Folientastaturen

Aus induux Wiki
Auf induux suchen
Anbieter & News
Authoren
Coralie Cicolelli
Hoffmann + Krippner GmbH
aktualisiert am 24.04.2020 - 11:18:21
Angebot
Anzeige

Unter Folientastaturen verstehen sich flexible Tastaturen, deren Oberfläche aus Polyesterfolien bestehen. Die Folientastatur ist mit Prägungen versehen sowie meist thermisch verformt. Zudem sind die Tastaturen vielseitig und dauerhaft einsatzfähig.

Frage/Definition: Was ist/sind Folientastaturen?
Auch oft gesucht: Folientastatur


Bei kapazitiven Tastaturen handelt es sich nicht um Folientastaturen. Bei der kapazitiven Tastatur findet nämlich keine taktile Rückmeldung statt, bei der Folientastatur jedoch schon.

Was sind Folientastaturen?



Aufbau

Vereinfacht dargestellt besteht eine Folientastatur aus 5 Basisteilen:

  • Dekorfolie
  • obere und untere Schaltfolie
  • Distanzfolie
  • Klebefolie

Die einzelnen Schichten werden dabei übereinander gelegt. Die oberste Schicht bildet die Dekorfolie. Diese Folie besteh meist aus Polcarbonat oder Polyester. Damit wird der Schutz vor Abschrieb gewährleistet. Je nach Einsatz der Tastatur kann die Dekorfolie aus einem UV-beständigen Polyester hergestellt werden. Zudem kann die Dekorfolie mit einer antibakteriellen Beschichtung überzogen werden, dies ist vor allem im medizinischen Bereich notwendig.

Auf der unteren Schaltfolie liegen die Funktionselemente wie Schaltpunkte und Leiterbahnen. Im Gegensatz dazu liegen auf der oberen Schaltfolie die Kontaktflächen mit den Schaltpunkten , die der unteren Folien genau gegenüberliegen. Meist werden die Schaltfolien auch aus Polyester hergestellt. Bei manchen komplexeren Schaltungen besteht die untere Schaltfolie aus Polimid.

Die Distanzfolie dien als Isolator und trennt die obere von der unteren Schaltfolie. Die Distanzfolie kann auch die Aufgabe einer Fixierfolie erfüllen.

Einsatzgebiete

Folientastaturen kommen überwiegend dort zum Einsatz, wo Wasser- sowie Schmutzresistenz und eine leichte Reinigung notwendig sind. Auch bei Geräten mit kompakter Bauweise oder nur gelegentlichen Einsatz werden häufig Folientastaturen verwendet. Bei folgenden Branchen und Geräten werden Folientastaturen gerne verbaut bzw. verwendet:

  • Fernbedienungen
  • Mobiltelefone
  • Industrie, z. B. zur Bedienung und Steuerung von Maschinen
  • elektrische Haushaltsgeräte
  • Medizinbranche, beispielsweise Medical PCs
  • Industrie PCs
  • Geräte und Applikationen, die leicht desfinfizierbar sein müssen

Vorteile Folientastaturen

Folientastaturen bieten viele Vorteile

  • sind sehr leicht und haben ein geringes Gewicht
  • platzsparend
  • leichte Reinigung und Desinfektion
  • hohe Lebensdauer
  • wasserbeständig und staubdicht

Bei einer günstigen Folientastatur kann es, schneller als bei hochpreisigen und -wertigen Tastaturen, durch die mechanische Beanspruchung und Abnutzung zum Folienbruch kommen. Dabei bricht die obere Folie über dem Kantenloch der mittleren Folie. Die obere Folie bricht am ehesten, da auf ihr durch die mechanische Beanspruchung der meiste Druck liegt.

Beleuchtete Folientastaturen

Aufbau

Vereinfacht dargestellt besteht eine beleuchtete Folientastatur mittels SideLED-Technik aus:

  • Dekorfolie
  • Streuelement
  • Optionale Lichtabschottung
  • Haltefolie
  • Leiterplatte
  • Bei Bedarf rückseitiger Kleber

Alle Schichten werden miteinander verklebt. Bei einer umlaufenden Klebefläche von mindestens 5 mm mm ist die beleuchtete Folientastatur sogar nach IP65 Staub und Spritzwasser geschützt. Bei besonderen konstruktiven Maßnahmen kann ein IP-Schutz bis zu IP69K gewährleistet werden.

Bei der LED-Technik werden spezielle SideLEDs eingesetzt. Diese LEDs strahlen das Licht von der Seite in ein Streuelement und müssen nicht auf Abstand montiert werden. benötigen dadurch weniger Platz.

Dadurch ist der Platzbedarf geringer und ermöglicht einen Tastaturaufbau ab 2,2 mm Dicke.

Eine optionale Lichtabschottung zwischen den einzelnen Tasten erlaubt sogar die separate Beleuchtung jeder einzelnen Taste. Der Einsatz von Bicolor oder RGB-LEDs ermöglicht außerdem eine fast unbegrenzte Farbauswahl. Da der Aufbau zwingend auf einer Leiterplatte erfolgen muss, kann deren unbenutzte Rückseite zur Bestückung von Vorwiderständen und Treiber-ICs oder sogar der gesamten kundenspezifischen Schaltungselektronik verwendet werden.

Bauarten

SideLED-Technik

Die LED-Technik, kombiniert mit einem speziellen Tastaturaufbau, ermöglicht beleuchtete Folientastaturen, welche nur geringfügig dicker als die verbreitete Beleuchtung mittels EL-Leuchtfolie (Elektrolumineszenz-Folie) sind. Eine lange Lebensdauer, helle und homogene Tastenbeleuchtung, sowie die Möglichkeit der Einzeltasten-Ansteuerung eröffnen der Folientastatur damit völlig neue Anwendungsgebiete.

Elektrolumineszenz-Folie

Eine gängige Methode zur Beleuchtung von Folientastaturen war bisher die Verwendung von EL-Folien. Durch die flache Bauweise, den geringen Strombedarf sowie eine sehr homogene Lichtabstrahlung ist die EL-Folie grundsätzlich prädestiniert für diesen Zweck. Andererseits setzen die relativ geringe Lebensdauer – je nach Ansteuerspannung beträgt die Halbwertszeit <10‘000h –, eine eher mäßige Helligkeit sowie die Notwendigkeit einer speziellen Ansteuerspannung (110 VAC, 400 Hz) dieser Technologie enge Grenzen. Auch Farbwechsel oder Einzeltastenbeleuchtung sind mit dieser Technik nicht möglich.

Beleuchtung mit Kurzhubtastern

Eine häufig eingesetzte Alternative sind Kurzhubtaster mit beleuchteten LED-Kappen. Allerdings erfordert diese Lösung einen aufwendigen und platzintensiven Aufbau, bestehend aus einer Leiterplatte mit Tastern sowie einem in genau definiertem Abstand montierten Träger für die Frontfolie. Bei dieser Methode stellt, insbesondere die für eine einwandfreie Funktion erforderliche Präzision der Montage von Frontplatte mit Leiterplatte, eine Herausforderung dar.

Vorteile

Vorteile SideLED-Technik

  • superflache Kaltlichtquelle
  • Homogene Beleuchtung von Tastenflächen, -symbolen und –rahmen
  • Ein- und mehrfarbige Side-LEDs für eine unbegrenzte Farbauswahl
  • Tastenbeleuchtung mit Farbwechsel möglich
  • in weiten Grenzen einstellbare Helligkeit
  • Beleuchtung auf Leiterplatte aufgebaut, Rückseite für kundenspezifische Bestückung nutzbar
  • Optionale Lichtabschottung zwischen Beleuchtungseinheiten

Hersteller

Hoffmann + Krippner
Hoffmann + Krippner entwickelt und produziert maßgeschneiderte Lösungen von der Folientastatur bis zum modernen Touchsystem.
Richard Wöhr
Wöhr stellt neben Folientastaturen auch Frontfolien und Frontplatten her.
N&H Technology
Bei N&H können Kunden die Folientasturen nach ihrem Bedarf kundenspezifisch konfigurieren.

Anhänge

Diese Seite hat noch keine Anhänge, du kannst aber neue hinzufügen.

Ähnliche Artikel zu IoT