Leiterplattensteckverbinder

Aus induux Wiki

Typen ✓ Einsatzgebiete ✓ Reinigung und Zubehör der Leiterplattensteckverbinder

Leiterplattensteckverbinder werden eingesetzt, um Leiterplatten miteinander oder mit anderen elektrischen Komponenten zu verbinden. Sie werden auch oft Platinen-Steckverbinder genannt.
Synonym(e): PCB-Steckverbinder


Leiterplattensteckverbinder
Leiterplattensteckverbinder im Rastermaß 1.0 mm (links) und 2.54 mm (rechts) von CONECTRONICS

Leiterplatten bzw. Platinen werden auf engstem Raum verwendet und müssen an weitere Platinen oder andere elektrische Bauteile (Displays, Drehregler, Schalter) angedockt werden. Diese Verbindungen können auch mittels Kabel eingegangen werden, die auf den Platinen verlötet werden.

Allerdings hat dies oft Nachteile, wie das schwere Lösen dieser Verbindungen, Verursachen von Beschädigungen an den Platinen oder schlechter Zugang zur Platine.

Arten

Leiterplattensteckverbinder können auf Leiterplatten montiert oder in die Leiterplatten integriert werden. Es gibt Steckverbinder für

  • Leiterplatte-auf-Leiterplatte: Leiterplatten-Buchsenleisten - in Verbindung mit Stiftleisten können zwei Leiterplatten ohne Kabel verbunden werden
  • Kabel-auf-Leiterplatte
  • Kabel-auf-Kabel

Bei direkten Steckverbindern, auch als Direktsteckverbinder bezeichnet, sind Platine und Anschlussstelle (Buchse) direkt beieinander. Dadurch ist ein direktes Aufstecken mit einer anderen Platine (oder Leiterkarte) möglich. Indirekte Steckverbinder werden auf die Leiterplatte gelötet und ermöglichen so die Verbindung mit anderen Kabeln, Steckern oder Platinen.

Die Backplane-Steckverbinder gehören auch zur Produktgruppe der Steckverbindungen. Anwendung finden Sie auch in der Telekommunikationsbranche. Neben diesen gibt es noch USB-Stecker, D-Sub-Steckverbinder, RJ45-Stecker und LVDS-Steckverbinder. LVDS steht für "Low Voltage Differential Signaling". Für besonders raue Umgebunden werden Industriesteckverbinder eingesetzt.

Beispiele Leiterplattensteckverbinder - von ept GmbH



Einsatz

Applikationen und Geräte werden immer kompakter. Diese Steckverbinder sind wichtige Schnittstellen für Platinen, die auf engem Raum in einem Gerät verbunden sind. Die Verdrahtung im Feld wird vereinfacht. Besonders in der Telekommunikation werden sie eingesetzt. Weitere Anwendungsfälle sind in den Bereichen Antriebs- und Steuerungstechnik, Leuchtenindustrie, Verteidigungsindustrie sowie in der Gebäude-, Lüftungs- und Klimatechnik zu finden. So finden Steckverbindersysteme bspw. in Militärflugzeugen Anwendung.

Direkte Steckverbinder werden als beste Lösung häufig in Computern oder Industriecontrollern eingesetzt, damit die Grafikkarten oder RAM-Module verbunden werden können.

Reinigung von Leiterplattensteckverbindern

Reinigung und Wartung sind wichtige Bestandteile für die volle Funktion eines Leiterplattensteckverbinders. Voraussetzung ist, dass die Steckverbinder vorsichtig behandelt werden. Vorteile sind die Vermeidung von Leistungsverlusten und Funktionsfähigkeit der Kontakte. Zur Säuberung wird eine Reinigungsbürste für Leiterplatten verwendet und ein Radierer - Scheuerblock - um Schmutz von kleinen empfindlichen Stellen abzutragen, ohne Leiterplattenanschluss oder -anschlüsse zu schädigen.

Zubehör

Zubehör für die Anschlusstechnik Leiterplattensteckverbinder wird eingesetzt, um die Montage oder Funktion der Leiterplattenverbinder zu vereinfachen bzw. zu verstärken. Zum Zubehör zählt z. B.:

  • Mechanismen zur Verriegelung (z. B. Mittenverriegelung)
  • Ausrichtungsstecker
  • Einsteckbrücken
  • Anschlusspositionssicherung
  • codierter Stecker
  • Einlegebrücke
  • Schutzgehäuse
  • Flansche
  • ggf. Bedienhebel

Bekannte Hersteller von Leiterplattensteckverbinder, Leiterplattenklemmen, Direktverbinder, Kontaktsystemen und Zubehör sind zum Beispiel die Unternehmen HARTING, PHOENIX CONTACT, Wieland (wiecon®) und WAGO. Diese bieten auch kundenspezifische Lösungen und Leistungen rund um Steckverbindersysteme sowie Signal- und Stromverbindungen an.

Verbindungsteile für Platinen

Da es viele Verbindungsmöglichkeiten und -Teile für Platinen-Steckverbinder gibt, sind die bekanntesten hier aufgelistet:

  • Federleisten, Messerleisten
  • Stiftleisten, Buchsenleisten (siehe auch Hersteller Buchsenleisten) sowie Stiftleisten- und Buchsenleistensysteme mit Zubehör
  • Lötösen, Lötstifte
  • Kurzschlussbrücken
  • Printklemmen

Auswahlkriterien für Leiterplattensteckverbinder

Bei der Wahl für den richtigen Leiterplattensteckverbinder gibt es einige Aspekte zu beachten:

  1. Baugröße/Bauteilgröße, Stabilität des Produkts und mögliche Verkabelungen
  2. Reihen- und Anschlussanzahl auf der Platine müssen passen
  3. Die zu erwartende Stromstärke auf der Leiterplatte muss kleiner sein, als die max. Stromstärke der Verbinder
  4. Was wird verbunden - nur einzelne Drähte oder Kabel?
  5. Bei harten äußeren Bedingungen sind Dichtungen für Industrie und Eigenbau, Gehäuse und Steckerarretierung empfehlenswert

Du hast Feedback zur Wiki-Seite?