Dichtungen für Industrie und Eigenbau

Aus induuxWiki
Letzter Autor: induux Team, , 2.013 Zeichen
Verlinke diesen Wiki-Artikel mit https://wiki.induux.de/Dichtungen
🎓 In der Technik sind Dichtungen Elemente, die das Übertragen von Stoffen in unterschiedliche Orte verhindern oder begrenzen. Somit wird der ungewollte Austausch von festen, flüssigen oder gasförmigen Medien von einem Raum zum anderen verhindert.



Allgemeines

Dichtungen sind in fast allen Bereichen des alltäglichen Lebens anzutreffen.

  • Sanitärbereich (u.a. Wasserhahn, Toilettenspülung etc.)
  • Kfz-Bereich (u.a. Ventildeckel)
  • Industrie (u.a. Hydrauliksysteme, Pneumatikdichtungen)
  • Freizeit (u.a. Fahrradreifen, Lenzstopfen Boot)
  • Luftfahrttechnik (u.a. Kraftstoffsysteme)

Es herrscht sowohl eine große Material- als auch Anwendungsvielfältigkeit. Als Material für Abdichtungen wird je nach Bereich, Einsatzgebiet oder Produkt gerne als Dichtungsmaterial Gummi, Polytetrafluorethylen (PTFE), Elastomere, Silikon, Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk (EPDM) oder Acrylnitril-Butadien-Kautschuk (NBR Kautschuk oder Nitril-Kautschuk) eingesetzt. Grundsätzlich können Dichtungen in Berührungsdichtungen und berührungslose Dichtungen unterschieden werden.

Berührungsdichtungen

Wie der Name sagt, berühren bei den Berührungsdichtungen die DichtelementeInnerhalb einander.

Bei den Berührungsdichtungen findet eine Unterscheidung in statische und dynamische Dichtungen unterschieden werden.

Statische Dichtungen

Es handelt sich hierbei um Dichtungen zwischen ruhenden Bauteilen. Die Orte oder Räume sind durch die Dichtung völlig voneinander getrennt.

Dynamische Dichtungen

Zwischen den Bauteilen einer dynamischen Dichtung findet eine Relativbewegung statt. Eine hundertprozentige Dichtheit ist bei dynamischen Dichtungen nicht möglich, man spricht bei diesen Dichtungen von der sogenannten "technischen Dichtheit".

Berührungslose Dichtungen

Berührungslose Dichtungen werden bei vorwiegend bei zueinander beweglichen Dichtflächen verwendet.