Dosierpumpen

Aus induux Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eure Werbung hier?


Was sind Dosierpumpen?

Dosierpumpen sind Pumpen, die ein Volumen, definiert nach Hub, Zeit und Volumina pro Umdrehung, liefern. Mithilfe der Mikroprozessortechnologie wird das Flüssigkeitsvolumen genau überwacht, was eine genaue Dosierung ermöglicht. Sie arbeiten nach dem Verdrängerprinzip und definieren eine bestimmte Pumpenkategorie, welche Hubkolbenpumpen, Membranpumpen, Zahnradpumpen und Schlauchpumpen zusammenpasst.

Auch oft gesucht: Dispenser
Aufbau und Technik der Prozessdosierpumpe Orlita von ProMinent

Definition und Arten

Die oszillierenden Dosierpumpen fördern ein exakt definiertes Flüssigkeitsvolumen. Dieses wird beim Rückhub des Verdrängers eingesaugt und dank des nachfolgenden Drucks in die Dosierleitung befördert. Die Pumpeneinstellungen sind veränderbar, um sie auf die spezielle Aufgabe und das individuell benötigte Flüssigkeitsvolumen anzupassen. Dies ist nur durch die Mikroprozessortechnologie möglich, welche die das Dosieren exakt überwacht. Dabei gilt: Je genauer die Regelung der Dosierpumpe, desto besser ist das Dosierergebnis. Die exakte Dosierung wirkt sich also sowohl auf die Qualität der Produkte als auch auf die Gewinnmarge aus. Außerdem sind bei herkömmlichen Dosierpumpen Drucksensoren zur Druckerkennung im Pumpenkopf integriert. So schützt sich die Dosierpumpe selber vor gefährlichem Überdruck, wodurch Fehlerquellen minimiert werden. Jedoch steigt der Preis der Dosierpumpe durch die Sensorentechnik um rund 15 bis 20 Prozent. Deswegen erfasst bei neuen Dosierpumpen eine Magnetregelung alle Druckabweichungen - von Überdruck und Niederdruck bis zu geborsteten Druckleitungen und Gas im Dosierkopf.

Die Kategorie der Dosierpumpen fasst folgende Pumpenarten zusammen:

Außerdem können Dosierpumpen nach Pumpenantrieb klassifiziert werden (hier anhand des Beispiels Membrandosierpumpen):

  • Magnetdosierpumpen: Bei einer Magnetmembrandosierpumpe beispielsweise, bewegt ein Magnet die Magnetachse durch Ein- und Ausschalten vor und zurück. Diese Bewegung überträgt sich auf die Dosiermembran, die sich im Pumpenkopf befindet. Durch zwei Ventile kann die Flüssigkeit während des Pumpvorganges nicht zurückfließen. Dabei ist die Dosierleistung normalerweise individuell einstellbar. Da sich nur der Magnet und somit die Membran bewegt, ist diese Art von Dosierpumpe nahezu frei von Verschleiß. Also sind Öl und andere Schmierflüssigkeiten nicht notwendig.
  • Motordosierpumpen: Motormembrandosierpumpen sind Membranpumpen, welche elektrisch angetrieben werden. Die Membran wird also mechanisch ausgelenkt. Die Dosierlänge und -leistung lässt sich manuell einstellen: Je höher die Motordrehzahl, desto höher die Leistung. Im Niederdruck-Bereich sind sie vielseitig einsetzbar.
  • Pneumatische Dosierpumpen: Pneumatische Membrandosierpumpen sind dann nutzbar, wenn elektrische Energie verfügbar ist. Um die Flüssigkeit einzusaugen, bewegt die produzierte Druckluft die Membran mit einer Federkraft. Diese Art von Dosierpumpe ist oftmals in Autowaschanlagen und in der Düngermitteldosierung im Gartenbau zu finden.
  • Hydraulische Dosierpumpen: Hohe Drücke sind für Dosierpumpen kein Problem, sofern sie ihnen etwas entgegensetzen können. Dank eines Hydraulik-Fluids entstehen in hydraulischen Dosierpumpen Gegendrücke. Gegendrücke werden vor allem in der Ölproduktion, Chemie, Pharmazie und in der Lebensmittelproduktion benötigt.

Aktuell werden aber vor allem Dosierpumpen eingesetzt, die nach dem Exzenterschneckenpumpen-Prinzip arbeiten. Sie können hohe Geschwindigkeiten erreichen und ohne zusätzliche Messeinrichtungen geregelt werden.

Einsatz-& Anwendungsgebiete

Dosierpumpen sind vielseitig einsetzbar:

  • Klebstoffauftrag
  • Dosierung von Arzneimitteln (z.B. Infusionen)
  • Dosierung von Chemikalien (z.B. zur Kühlwasseraufbereitung)
  • Dosierung bei biotechnischen Prozessen
  • Abwasseraufbereitung in der Energieerzeugung, Galvanotechik, Papier- und Zellstoffindustrie, Aufbereitung von Tafelwasser
  • Beimischen von Additiven in der Zellstoffindustrie und Papiertechnik: Durch Additive verändert das Papier seine Eigenschaften; es wird wahlweise glatter oder weißer.
  • Dosierung von Chlor zur Desinfektion von Schwimmbadwasser
  • Metallgewinnung im Bergbau
  • Meerwasserentsalzung zur Trinkwasser Gewinnung
  • Kfz als Einspritzpumpe: Dabei pumpen sie den Kraftstoff mit dem notwendigen Druck in den Brennraum oder Ansaugtrakt. Darüber hinaus können Dosierpumpen dem Kraftstoff Additive zuführen oder die Brennstoffdosierung für Fremdheizungen übernehmen.

Zusammengefasst sind Dosierpumpen sowohl in der Chemie-, Nahrungsmittel-, Umwelt als auch in der Biotechnologie gefragt. Dabei kann die Förderrate entweder manuell oder über eine Datenschnittstelle eingegeben werden.

Hersteller & Dienstleister

LEWA

Die oszillierende Membran- und Kolbenpumpen von LEWA, die nach dem Verdrängerprinzip arbeiten, stehen für eine hohe Dosiergenauigkeit. Diese Productgroup ist in den Branchen Gas und Öl, Pharma, Biotechnologie und Chemie einsetzbar. Die LEWA ecoflow Membrandosierpumpe beispielweise hat folgende Leistungsdaten: Sie bringt einen Förderstrom von 19 m³/h pro Pumpenkopf und einen Förderdruck von 1200 bar auf.

IWAKI

IWAKI bietet die Productgroup der elektromagnetischen Dosierpumpen mit der neusten Pumpentechnologie und zu einem günstigen Preis an. Sie lassen sich mitunter bei chemischen Prozessen und bei der Wasseraufbereitung einsetzen. Die Baureihe EWN der Membrandosierpumpen ist dabei besonders beliebt. Um größere Dosiermengen zu fördern, beispielsweise in verfahrenstechnischen Anlagen, werden häufig mechanisch getriebene Membrandosierpumpen benötigt.

ProMinent

Das Unternehmen aus Heidelberg entwickelt Systeme und Komponenten zum Dosieren von Flüssigkeiten für die Wasserdesinfektion und Wasseraufbereitung. Dazu zählt die Schlauchpumpe der Baureihe Dulco, Membrandosierpumpen der Baureihe Orlita. Magnet-Membrandosierpumpen von LEWA erreichen beispielweise einen Leistungsbereich von 0,74-75 l/h bei einem Gegendruck von 25-2 bar. Das Mess- und Regelgerät DULCOMETER unterstützt Dosierpumpen beim exakten Dosieren des Fördermediums. Außerdem bietet ProMinent die Chlordioxidanlage Bello Zon für eine besser Wasseraufbereitung an, die sich sicher und einfach in den Dosierprozess integrieren lässt.

Lutz-Jesco

LutzJesco ist ein Hersteller und Großhändler von Dosiergeräten und notwendige Komponenten (z.B. Ersatzmembranen) in den Bereichen Desinfektion und Dosiertechnik. Zum Produktprogramm gehören unter anderem Chlorgasdosiergeräte, Trockengutdosierer und Mess- und Regeltechnik. Weitere Firmendetails auf der Lutz-Jesco Website.

sera Gruppe

sera ist eine unabhängige Familienunternehmensgruppe und eines der weltweit führenden deutschen Unternehmen in der Dosier- und Kompressionstechnik. sera bietet individuell angepasste Applikationslösungen zur exakten Dosierung, Förderung und Kompression von Gasen und Flüssigkeiten.

Scheugenpflug

In der Fertigung sind genaue Dosiersysteme für eine hohe Prozesssicherheit unabdingbar. Wenn nämlich am Ende der Prozesskette, beispielsweise beim Kleben oder Vergießen, Fehler auftreten, kann mit aufwendigen, finanziellen Konsequenzen gerechnet werden. Deswegen macht sich Scheugenpflug die Entwicklung und Fertigung von Klebe-, Dosier- und Vergusslösungen zur Aufgabe. Scheunenpflug deckt von Mehrfachlösungen für die Serienfertigung bishin zu Lösungen für das Dosieren von Klein- und Mikromengen alles ab.

ViscoTec

Die Entwicklung und Produktion von Abfüllanlagen, Dosieranlagen und die dazugehörigen Dosierkomponenten für halbautomatische und automatische Montageprozesse und Produktionsanlagen ist die Aufgabe von ViscoTec. Ihre Produkte sind laut ViscoTec Teil des Premium-Marktsegment.

Dosierpumpe Wikipedia

Tiefergehende Informationen zum Aufbau und den Anwendungsgebieten der Dosierpumpe stehen auf der Wikipedia Seite.

Dosierpumpen Angebote

Dosierpumpen im Lieferanten- & Hersteller-Verzeichnis