Wasseraufbereitung

Aus induux Wiki

Wie funktioniert Wasseraufbereitung? ✓ Definition, Arten, Vorteile, Wasserreinigung in der Industrie

Durch die Wasseraufbereitung wird die Wasserqualität zielgerichtet verändert. Mit der Wasseraufbereitung können einerseits Stoffe wie Keime, Mikroorganismen, Kalk, Blei oder Mangan aus dem Wasser entfernt und andererseits Stoffe ergänzt und in der richtigen "Menge" eingestellt werden. Anfangs wurden Sandfilter für die Wasseraufbereitung (in der Reinigung) verwendet, bevor Chlor eingesetzt wurde. Strenge Anforderungen in der Trinkwasserverordnung regeln die Wasserqualität für bzw. nach der Wasseraufbereitung.


Druckschalter für Wasseraufbereitung
Druckschalter für Wasseranwendungen wie Wasseraufbereitung von Trinkwasser - Quelle: SUCO

Arten der Wasseraufbereitung

Entfernen von Stoffen:

  1. Wasserreinigung
  2. Wasserenteisung
  3. Wasserentkeimung / Wassersterilisation
  4. Wasserenthärtung
  5. Wasserentsalzung

Hinzugabe von Stoffen & Einstellen von Parametern:

  1. Dosierung
  2. pH-Wert
  3. Ionen
  4. Leitfähigkeit

Vorteile

  • Schutz von Gegenständen wie Rohre, Leitungen und Geräte
  • Schutz der Menschen
  • Energie- & Kosteneinsparung (bspw. mit Enthärtungsanlagen)

Private vs. Industrielle Wasseraufbereitung

Du hast Feedback zur Wiki-Seite?