Datenvisualisierung

Aus induux Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Datenvisualisierung ist der Prozess präsentationsneutrale Daten in eine grafische Präsentationsform zu überführen, damit der Mensch Informationen aus den Daten ziehen kann.

Im Wiki Webbasierte Datenvisualisierung werden Tools und Frameworks mit Web-Technologien beschrieben.

Datenquellen

Generell kann jeder Datensatz eine Basis für einen Visualisierung darstellen. In Abhängigkeit vom Datensatz können unterschiedliche Visualisierungsmethoden angewendet und neue Erkenntnisse gewonnen werden.

Datenquelle Eigenschaften der Datentypen
Tabellen Objekte mit Attributen
Graphen Objekte mit Relationen, möglicherweise mit Attributen
Mediadaten Objekte mit Attributen, teilweise auch Relationen
Prozesse

Taxonomie

Eine Taxonomie hat das Ziel, Objekte klassifizieren zu können. Als Objekte betrachten wir den Prozess der Informationsvisualisierung, um Fragen nach Datentyp und Visualisierungstechnik beantworten zu können.

Im folgenden die Taxonomie orientiert an „A Task by Data Type Taxonomie for Information Visualizations (TTT) von Ben Shneidermann.

Bei der TTT werden 7 Datentypen und 7 Aufgaben unterschieden (Die englische Bezeichnung soll jeweils beibehalten werden).


Die 7 Datentypen:

  1. 1-dimensional Wie z.B. ein Textdokument (Zeile für Zeile) und eine alphabetische Namensliste.
  2. 2-dimensional Wie z.B. eine geographische Karte, ein Zeitungslayout.
  3. 3-dimensional 3D-Objekte, wie z.B. chemische Moleküle, Gebäude.
  4. Temporal Zeitlinien, z.B. in medizinischen Datensätzen oder Projektmanagementsystemen.
  5. multi-dimensional Meist bei relationalen Datenbanken.
  6. Tree Eine Hierarchie bzw. Tree Struktur ist eine Menge, in der jedes einen Vater besitzt, mit Ausnahme des Vater-Knotens (root). Die einzelnen als auch die Verbindungen zwischen ihnen besitzen Attribute.
  7. Network Strukturen, die nicht die Tree Bedingung erfüllen.

Die TTT-Datentypen stellen einen gewissen Abstraktionsgrad dar, so dass spezielle Datentypen unterzuordnen sind.


Die 7 Aufgaben:

  1. Overview Überblick über einen IR. Strategien dafür sind z.B. Zoom out und Fisheye View.
  2. Zoom Vergrößerung des Details von Interesse.
  3. Filter Ausfiltern von uninteressanten Informationen.
  4. Details-on-demand Detailliertere Information wird dargestellt, wenn der Nutzer es anfordert. Dies reduziert die kognitive Last des Nutzers und die Belastung der Rechnerressourcen.
  5. Relate Darstellung von Beziehungen zwischen den Informationen.
  6. History Speicherung der Nutzeraktionen, so dass Aktionen wie Undo oder Redo möglich sind.
  7. Extract Extraktion gewisser Bereiche des dargestellten IR, um diesen Bereich z.B. in ein File zu speichern, per Email zu versenden, zu drucken oder in eine andere Applikation zu integrieren.

Der Begriff Focus+Context lässt sich nach der TTT als Kombination von Overview, Relate und Zoom definieren, d.h. der vom Nutzer selektierte Bereich wird vergrößert und detaillierter dargestellt, während der Kontext (die Struktur) verkleinert und weniger detailliert sichtbar bleibt.

Chris North pflegt am Human-Computer Interaction Laboratory der Universität zu Maryland eine Online-Listehttp://www.cs.umd.edu/ north/infoviz.html der publizierten IVis-Applikationen und Visualisierungstechniken, die in die TTT eingeordnet wurden.

Informationsvisualisierung

Tools

Initiator dieser Wiki-Seite:
Lightwerk GmbH Lightwerk GmbH