Gmail: E-Mail-Lösung von Google

Aus induux Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

E-Mail-Onlinedienst Gmail von Google im Überblick ✓ Definition ✓ Funktionen für Nutzer ✓ E-Mail-Adresse ✓ Egal ob als App oder Zugriff über Browser

Gmail ist ein E-Mail-Dienst des Technologieunternehmens Google, welches kostenlos nutzbar ist und durch Werbung finanziert wird. Das Mailprogramm ist seit 2004 online und steht für Nutzer in 72 Sprachen zur Verfügung.
Synonym(e): Google Mail


Die Angebote von Gmail, früher auch Googlemail, sind sowohl über den Browser (Webmail) als auch über eine App abrufbar. Der Zugang ist ebenso über E-Mail-Programme von Drittanbietern möglich (über die Netzwerkprotokolle POP3 und IMAP4). Im Jahr 2021 war Gmail der dritthäufigste E-Mail-Dienst, den Internetnutzer verwenden. Auf Platz 1 lag Web.de und auf Platz 2 GMX. Weltweit betragen die Nutzerzahlen bereits über 1,5 Milliarden.

Die 7 besten Features von Gmail - von Lars Bobach

E-Mail Adresse erstellen

Eine exemplarische Gmail E-Mail-Adresse lautet: maxmustermann@gmail.com. Punkte im Benutzername werden von Gmail ignoriert - also der Teil vor dem @. Eine Mail an das Konto von maxmustermann@gmail.com wird somit auch empfangen, wenn ein Absender max.mustermann@gmail.com angibt.

Funktionen

Für die Registrierung bei Gmail ist ein Google-Konto erforderlich. Der Freemail-Anbieter bietet viele hilfreiche Funktionsmerkmale, um die Nutzung mit Gmail zu erleichtern. Dazu zählen zum Beispiel:

  • E-Mails filtern und in Kategorien aufteilen (Tabs im Posteingang)
  • intelligente Antwortvorschläge
  • automatische Erinnerungen an bspw. wichtige Termine
  • Synchronisierung mit Google Kalender (Termine, die per Mail geschickt werden, können automatisch im Google Kalender synchronisiert werden)

Im Laufe der Zeit wurden auch weitere Google-Dienste wie zum Beispiel Google Talk oder Google Buzz integriert, welche heute jedoch eingestellt bzw. durch andere Dienste wie Google Hangouts ersetzt wurden. Ein Kritikpunkt des Mailprogramms ist, dass personenbezogene Daten der Nutzer unter bestimmten Umständen weitergegeben werden können.

Speicherplatz

Für kostenlose Benutzer beträgt der Speicherplatz 15 GB. Dazu zählen allerdings auch Dateien von Google Drive & Fotos. Deshalb solltest Du unwichtige Dateien und E-Mails (englisch: emails) löschen, um stets genügend Speicherkapazität zu haben. Darüber hinaus können kostenpflichtige Cloud-Abos abgeschlossen werden, wenn Du mehr Speicher benötigst. Dies erfolgt über Google One - die Angebote reichen von 100 GB für 1,99 €/Monat bis 2 TB für 9,99 €/Monat.

In den Anfängen von Gmail betrug die Speicherkapazität des Postfachs übrigens lediglich 1 GB. Bis 2013 erfolgten immer wieder Erweiterungen der Postfachgröße des E-Mail-Diensts.