Online Marketing in China - SEO, Social Media, Baidu

Aus induux Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eure Werbung hier?


Was ist China Online Marketing? Definition:

Online Marketing in China ist eine ganz besondere Herausforderung für westliche Industrieunternehmen. Doch der chinesische Raum bietet großes Potential und einen attraktiven Absatzmarkt.

Auch oft gesucht: B2B China, Online Marketing China


Bedeutung für die Industrie

China stellt für westliche Industrieunternehmen einen interessanten Markt dar. Das Land bietet großes Potential und ist ein attraktiver Absatzmarkt. Dennoch ist Online Marketing in China ganz anders als z.B. auf dem deutschen Markt.

Wichtige Artikel rund um das Thema Online Marketing in China:

Funktionsweise

Um in China erfolgreich zu agieren, muss man sich mehreren Herausforderungen stellen. Kulturelle und sprachliche Unterschiede beeinflussen die Arbeit. Grundsätzlich gilt:

  • um in China erfolgreich zu sein, muss man die eigene Unternehmenskultur mit der chinesischen Mentalität in Einklang bringen, was bedeutet, die eigene Strategie zu lokalisieren.
  • Global konzipierte Kommunikation funktioniert nicht; Inhalte, Kanäle und Personen sollten angepasst werden. Neben der Lokalisierung ist die Beziehungspflege das wichtigste Medium im Online Marketing.

Social Media

Während auf dem westlichen Markt Social Media Kanäle wie Twitter, Facebook, Instagram, etc. genutzt werden, dominiert in China WeChat als Social Media Tool. Es gibt zwar zahlreiche Klone der international bekannten Social Media Kanäle, aber nur ein Klon ist eine ernst zunehmende Konkurrenz: WeiXin, das mittlerweile WeChat heißt. WeChat ist neben den Social Media-Klonen der bekannteste und meist genutzte Kanal. Mittlerweile unterstützt die App mehrere Sprachen, wodurch auch Nutzer außerhalb Chinas die App interessant finden und benutzen. Immerhin vereint WeChat alles, was die anderen Kanäle auch haben: Chatfunktion, Gruppen, die Möglichkeit Video- und Sprachnachrichten zu versenden, Newsfeed. Dennoch ist WeChat mehr als nur eine WhatsApp-Kopie. Mit WeChat kann man beispielsweise mit Freunden chatten, Karten fürs Kino bestellen und direkt bezahlen und Termine vereinbaren. In China, einem Land, wo mehr als 98% der Nutzer mobil aufs Netz zugreifen, sind 60% der Bevölkerung, die WeChat nutzen, eine Menge. Statusmeldungen können global geteilt werden, die wiederum durch die "Entdecken"-Funktion von anderen gefunden werden können. Mini-Programme ermöglichen neue Marketing-Wege und geben einem die Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen - auch mit Firmen, die sich eine Marketing-Idee mit dem Schütteln einfallen lassen haben.

SEO in China

SEO in China funktioniert ein wenig anders als auf dem westlichen Markt. Was in der westlichen Welt Google darstellt, ist in China Baidu. Baidu ist die größte Suchmaschine Chinas und sollte für erfolgreiches SEO mit einem Share-Button auf der Webseite zu sehen sein. Durch die eigene Funktionsweise Baidus hat sich eine andere Art von SEO entwickelt: Ziel ist es, möglichst viele positive Verweise und Nennungen auf der Hauptseite zu bekommen. Zudem ist wichtig, darauf zu achten, dass das SEO auf Mobile Marketing ausgelegt wird, denn 40% aller Suchanfragen sind von mobilen Geräten aus.

Positive Verweise und Nennungen

Um möglichst viele positive Stimmen auf der Hauptseite von Baidu zu bekommen, muss man seine eigene Webseite mit sehr viel Content füllen. Denn je mehr Content, desto mehr Verweise gibt es. Hierbei hilft auch der lockere Umgang mit Copypasting. Während Google streng vorgeht und Seiten blockiert, begrüßt Baidu diese Art von Contentfüllung. Dadurch wird es leichter, die eigene Webseite mit Inhalt zu füllen und möglichst viele Keywords zu platzieren. Allerdings muss dabei unbedingt beachtet werden, dass Zensur vermieden wird. Wer z.B. die Regierung kritisiert, landet auch schon mal auf der Blacklist und bekommt schlechte Verweise und Nennungen. Daher gibt es eine Liste mit Keywords, die nicht genutzt werden dürfen.

Backlinks

Backlinks sind wichtig bei SEO. Eine Webseite sollte möglichst viel Inhalt mit den dazugehörigen Backlinks haben. Diese können dann geteilt werden, zu anderen Webseiten führen. Zudem sollte man darauf achten, dass die Webseite in China gehostet wird, weil Baidu das supportet und landfremd gehostete Seiten gerne mal ignoriert.

Siehe hierzu auch den Artikel: How to Do SEO in China (and why maybe you can't at all).

QR Codes

QR codes? Eine Erklärung.

QR Codes haben in China eine große Wichtigkeit erlangt. Dadurch, dass es in China kein ausgearbeitetes Kreditkartensystem gibt, haben die QR Codes deren Platz eingenommen. Mittels dieser Codes kann alles mobile bezahlt werden. Somit hat jeder, der keine Kreditkarte besitzt, die Möglichkeit, bargeldlos zu bezahlen - mit dem Smartphone. Doch nicht nur bezahlen ist damit möglich, QR Codes sind vielseitig einsetzbar. Sie können zu Landingpages führen, zu Produkt- oder Unternehmensinformationen, zu Schnäppchen und Sonderangeboten und sie bieten Unternehmen, eine Customer Journey zu erstellen. Mittlerweile kann man selbst seine Miete mittels QR Code bezahlen.

Messen

Messen sind in China besonders beliebt und genießen einen höheren Stellenwert als bei uns, da sie einen persönlichen Kontakt herzustellen. Der persönliche Kontakt und die Pflege der Beziehung machen in China einen großen Teil des Marketings aus. Europäische Firmen haben es auf Messen sogar einfacher, da ein "Made in Europe" automatisch ein höheres Qualitätssiegel bedeutet. Allerdings ist hier dann auch der Druck größer, die Erwartungen zu erfüllen - sowohl mit dem Produkt, wie mit Support und Pflege des Kundenkontakts. Ebenfalls lohnt es sich, den Markennamen von einem Muttersprachler übersetzen zu lassen, denn Marken genießen ebenfalls einen hohen Stellenwert. Daher ist es ratsam, auch Werbeslogan, Werbebotschaft und Webseite fachkundig übersetzen zu lassen.

Beispiel ISPO

Die ISPO ist ein markantes Beispiel für Messeerfolg in China. Gleich zwei Ableger der ISPO finden in China statt: ISPO Beijing und die ISPO Shanghai. Die dritte ISPO Messe findet in München statt.