Softstarter

Aus induux Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Softstarter sind spezielle Bauteile, die oftmals in der Automatisierungs- und Antriebstechnik eingesetzt werden, um den Anlaufstrom eines Elektromotors niedrig zu halten. Dies hat zufolge, dass dadurch Leitungsquerschnitte und Überstromschutzeinrichtungen kleiner dimensioniert werden können. Zudem werden so Spannungseinbrüche ("Netz bricht zusammen") verhindert.

Im Fachjargon wird der "Softstart" auch "Sanftanlasser" genannt. Die bekanntesten und gängigsten Alternativen zu den Softstartern sind z.B. Stern-Dreieck Schützkombinationen oder Frequenzumrichter. Als Grundgedanke gilt: Der Softstarter ersetzt die Stern-Dreieck Schützkombination!

Je nach Anwendung muss abgewägt werden, welche dieser Lösungen am besten geeignet ist.

Vorteile und Gründe zum Einsatz von Softstartern: - Platzeinsparung im Schaltschrank - Weniger Verschleiß des Elektromotors - Zusätzliche Funktionen gegenüber Stern-Dreieck Schützkombinationen - Günstiger als Frequenzumrichter

Mehr dazu

Angebote zu Softstarter