WDF*IDF

Aus induux Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die WDF*IDF Analyse wird zur Suchmaschinenoptimierung von Online-Texten verwendet. Mit dem Verfahren lässt sich die Relevanz von Inhalten untersuchen und optimieren.

Nutzen

Googles Aufgabe ist es, den relevantesten Beitrag zum Suchterm bzw. dem Keywords eines Nutzers als Ergebnis zu liefern. Die Relevanz bzw. Qualität des Inhalts einer Seite spielt daher eine große Rolle in der Suchmaschinenoptimierung. Um Texte für Google relevant zu gestalten, wird von vielen SEO-Experten, Textern und Webmastern die WDF*IDF Analyse verwendet. Mit WDF*IDF werden wichtige Begriffe im Zusammenhang zum Suchterm untersucht.

Funktion

Die die WDF*IDF Analyse berrechnet, welche Begriffe in Bezug auf den Suchterm am häufigsten in den Texten der ersten Suchergebnisse benutzt werden. Da diese Begriffe häufig um den Suchterm auf den Top-Ergebnisse auftauchen, wird ihnen eine relevante Bedeutung für den Text nachgesagt. Für die Analyse werden die Begriffe nach dem relativen Aufkommen gewichtet. Die Ergebnisse der WDF*IDF Analyse werden in einem Diagramm dargestellt. Mit den Ergebnissen kann festgestellt werden, welche der aufgeführten Begriffe noch häufiger im eigenen Text vorkommen könnten, welche schon zu viel eingesetzt wurden und welche noch komplett fehlen.

Formel

Der WDF-Wert (Within-Document-Frequency) erläutert, wie oft ein Begriff in einem Dokument im Vergleich zu allen anderen Begriffen relativ gesehen vorkommt. Dazu wird die Keyword-Dichte einem Logarithmus zur Basis 2 versehen. Der IDF-Wert (Inverse-Document-Frequency) zeigt an, welche Gewichtung der Begriff im Vergleich zu allen anderen im Index gespeicherten Dokumenten besitzt.