Single Pair Ethernet

Aus induux Wiki

Single Pair Ethernet ✓ Definition, Vorteile, Einsatz

Single Pair Ethernet – kurz SPE – bietet die Infrastruktur für Industrial Internet of Things (IIoT). Mit SPE kann Ethernet platz- und kosteneffizient von der Cloud bis in die Feldebene kommunizieren. Die Übertragung erfolgt über nur noch ein Paar Kupferadern und ermöglicht neben der Datenübertragung per Ethernet auch eine gleichzeitige Spannungsversorgung von Endgeräten via PoDL – Power over Data Line.


Single Pair Ethernet (SPE) Kabel
Innovatives SPE Kabel - Quelle: LÜTZE

Die Single Pair Ethernet Technologie wurde ursprünglich durch die Automobilindustrie initiiert und liegt nun als neuer daraus abgeleiteter Standard für industrielle Anwendungen vor. Durch die neue Technik wird neben der Datenübertragung per Ethernet auch eine gleichzeitige Spannungsversorgung von Endgeräten via PoDL - Power over Data Line - ermöglicht. Anstatt der bisher benötigten zwei Doppeladern für Fast Ethernet (100 MB) bzw. vier Doppeladern für Gigabit Ethernet, braucht Single Pair Ethernet (SPE) für die Übertragung nur noch ein Paar Kupferadern. SPE bietet so völlig neue Möglichkeiten und Einsatzfelder für das Industrial Ethernet.

In der Praxis erlaubt SPE die barrierefreie Anbindung von Geräten, insbesondere Sensor/Aktortechnik u. v. m. mittels durchgängiger TCP/IP-basierter Kommunikation bis in die Feldebene. SPE liefert den entscheidenden Vorteil zu Bussystemen oder analogen Strom Spannung- und Spannungsschnittstellen, wie sie heute noch in der Feldebene vorzufinden sind.

Der Einsatz von SPE-Technologie unterstützt die Umsetzung von Integrated Industry und IIOT.

Einsatzgebiete

  • Industrieroboter: Roboter müssen mit beweglichen Kabeln und Leitungen ausgestattet werden, dass sie ihre Aufgaben optimal erfüllen können. SPE Kabel sind besonders flexibel und weisen eine hohe Lebensdauer auf, weshalb sie sich ideal für den Bereich Robotik eignen.
  • SPE schließt die Lücke zwischen Steuerungsebene und Sensor-Aktornetzwerken
  • Bordelektronik in der Bahn: Erhebliche Einsparungen beim Gewicht der Kabel und Steckverbinder

Vorteile

  • Universalität
  • Standardisierung/Kompatibilität mit bestehenden Netzwerken: Mit ihrer einheitlichen Verkabelungs-Struktur und ihren standardisierten Übertragungsprotokollen (TCP/IP) macht die SPE-Technologie die Einbindung in bestehende Netzwerke einfacher.
  • Effizienz: Übertragung über lediglich ein Adernpaar
  • reduziertes Gewicht, weniger Platzbedarf und verminderter Installationsaufwand
  • einfache und kostengünstige Alternative zur Anbindung einzelner Sensoren/Aktoren

Insbesondere bei kompakten I/O Schnittstellen – also überall dort, wo viele Informationen auf engen Raum zusammentreffen – kann SPE seine Vorzüge ausspielen und gewinnt damit auch in der Automatisierungstechnik zunehmend an Bedeutung. Mit der Single Pair Ethernet Technologie kann eine durchgängige IP-basierte Kommunikation in der Feldebene umgesetzt werden. Sie unterstützt damit den weiteren Ausbau von Industrie 4.0 und Industrial Internet of Things (IIoT).

Quellen

Angrenzende Themen: Ecosystem, Exchange

Du hast Feedback zur Wiki-Seite?