Schleifmaschinen / Schleifgeräte: Arten, Vergleich

Aus induuxWiki

Was ist/sind Schleifmaschinen? Definition:
Schleifen ist ein spanenden Fertigungsverfahren. Dabei wird ein Werkstück in Form gebracht, geschärft, von alten Oberflächen befreit oder geglättet. Schleifen kann manuell per Hand erfolgen oder mithilfe einer Schleifmaschine.

Es gibt unterschiedliche Arten von Schleifmaschinen für Hobby, Beruf und Industrie. Je nach Typ ist dieses Werkzeug geeignet für Holz, Metall, Kunststoff, Farbe, Lack und Glas.



Arten von Schleifmaschinen

Schleifmaschinen, meist mit eine CNC-Steuerung ausgerüstet, werden in der industriellen Fertigung zum Bearbeiten von Bauteilen, Werkstücken und Oberflächen eingesetzt. Je nach Bauteilgeometrie und Anforderungen gibt es unterschiedliche Bauweisen

Flachschleifmaschinen

Flachschleifmaschinen dienen, wie der Name bereits vermuten lässt, der Feinbearbeitung von flachen bzw. planen Oberflächen, werden daher auch Planschleifmaschinen genannt.

Rundschleifmaschinen

Rundschleifmaschinen dienen der Bearbeitung von runden, rotationssymmetrischen Werkstücken. Dabei wird noch unterschieden, ob ein Außenumfang eines Bauteils oder der Innendurchmesser geschliffen wird wozu jeweils spezialisierte Außenrundschleifmaschinen bzw. Innenrundschleifmaschinen zum Einsatz kommen.

Spitzenlos-Schleifmaschinen

Auf Spitzenlosschleifmaschinen werden ebenfalls runde Bauteile geschliffen, jedoch nicht zwischen zwei Zentrierspitzen gespannt, sondern stattdessen zwischen der Auflageschiene und der Regelscheibe gehalten.

Werkzeugschleifmaschinen

Auf Werkzeugschleifmaschinen werden Werkzeuge, wie z.B. Bohrer, Fräser usw. hergestellt oder aufbereitet.

Hersteller von Schleifmaschinen

Studer
Studer ist ein Uternehmen aus der Schweiz, das zur United Grinding Gruppe gehört und Universal-, Aussen-, Innenrund- sowie im Unrundschleifmaschinen anbietet.
Danobat
Danobat bietet Maschinen zum Innenschleifen, Außenschleifen sowie Spitzenlosschleifen an, sowie Planschleifmaschinen.
Geibel & Hotz
Geibel & Hotz stellt in Homberg (Ohm) Maschinen zum Flachschleifen, Rundschleifen und Profilschleifen her.

Arten von Schleifgeräten

Schleifmaschine (Handschleifmaschine) im Einsatz


Je nachdem, ob Ecken geschliffen oder Oberflächen poliert oder geschliffen werden sollen, ist eine andere Schleifmaschine nötig. Demzufolge hat die Rubrik der Schleifgeräte viele verschiedene Anwendungsgebiete. Die aufgeführten Arten von Schleifmaschinen unterscheiden sich sowohl im Aufbau sowie im Einsatz.

Exzenterschleifer

Wenn flache oder gewölbte Oberflächen fein geschliffen bzw. poliert werden sollen, eignet sich der Exzenterschleifer. Durch eine Kombination aus Schwing- und Drehbewegung ist diese feine Art des Polierens von Metall, Kunststoff, Holz, Farbe, Lack und Glas mit dem Exzenterschleifer möglich. Er besteht aus einem Schleifteller der verschiedene Durchmesser aufweisen kann. Die Leerlaufschwingzahl, Leerlaufdrehzahl und das Gewicht sind ebenso vom Modell abhängig.

Schwingschleifer

Der Schwingschleifer heißt Schwingschleifer, weil seine viereckige Schwungplatte kreisrunde, kleine Bewegungen ausführt. Die Nennaufnahme wird bei den Herstellern üblicherweise in Watt angegeben. Auf diese Art kann die Schleifmaschine auch für große Schleifflächen aus Holz genutzt werden, verrichtet aber durch ihre Bauweise grobe Schleifarbeiten.

Winkelschleifer

Mit dem Winkelschleifer lassen sich Werkstücke nicht nur schleifen sondern auch trennen. Wegen der rotierenden Schleifscheiben, welche Werkstücke trennen können, wird der Winkelschleifer auch Flex oder Trennschleifer genannt.

Deltaschleifer

Diese bestimmte Bauform ist vor allem für die Bearbeitung von Kanten und Ecken und andere schwer erreichbare Flächen entwickelt worden. Durch einen Vibrationsmechanismus kann auch an engen Stellen, sowohl Holz als auch Metall, Farbe und Lack, geschliffen werden.

Bandschneider

Mithilfe des Bandschneiders können große Holz-, Kunststoff- und eisenhaltige Metallflächen mit einer hohen Abtragleistung bearbeitet werden. Der Bandschleifer besteht aus eine, Schleifband, welches endlos um eine Umlenkrolle geführt wird. Neuere Modelle sind oftmals nocht mit einer Staufabsaugung ausgestattet, damit sich das abgeschliffene Material nicht im Raum verteilt.

Trockenbauschleifer

Trockenbauschleifer sind speziell für das Abschleifen von Wänden und Decken einsetzbar. Wenn die Wand beispielsweise von Unebenheiten befreit werden soll, um sie danach besser streichen zu können, ist der Trockenbauschleifer die beste Lösung. Mit der Unterart der Langhalsschleifer können Decken mit einer Höhe von bis zu drei Metern ohne Probleme bearbeitet werden.

Multifunktionsschleifer

Bei diesen Schleifgeräten gibt es verschiedene Aufsätze. Je nach Einsatz und welche Art von Fläche bearbeitet werden soll, wird ein anderer Aufsatz verwendet. Trotzdem ist es immer am besten, wenn man eine Schleifmaschine hat, die speziell für die jeweilige Anwendung gebaut wurde. Damit wird man immer bessere Ergebnisse erzielen als mit einem Multifunktionsschleifer.

Breitbandschleifmaschine

Breitbandschleifmaschinen werden bei der Bearbeitung von Holzplatten eingesetzt.

Einsatz & Funktion von Schleifgeräten

Je nach Art kommen Schleifmaschinen für verschiedene Bereiche zum Einsatz:

  • Entgraten
  • Polieren (z.B. Auto Karosserie)
  • Schleifen von Holz (z.B. Möbel, Parkett)
  • Schleifen von Wänden, Decken und Böden
  • Durchtrennen verschiedener Materialien (Metall, Ziegel, Fliesen...)
  • Entrosten

Vorteile von Schleifgeräten

Die Vorteile und auch Nachteile von Schleifmaschinen hängen oft von der Art der Schleifmaschine ab. Für grobe Schleifarbeiten ist der Winkelschleifer geeignet. Sind große Flächen zu bearbeiten, ist ein Exzenterschleifer, Bandschleifer oder Betonschleifer hilfreich. Um an schwer zugänglichen Flächen arbeiten zu können, nutzt man den Langhalsschleifer oder Deltaschleifer. So kann die Liste lange fortgeführt werden. Am besten sucht man sich die passende Schleifmaschine für die jeweilige Anwendung aus. So werden die besten Ergebnisse erreicht.

Schleifgeräte Zubehör: Schleifpapier

Die Schleifmaschine allein reicht nicht, um Oberflächen zu glätten. Damit die Maschine funktioniert und die besten Ergebnisse erzielt werden, muss das passende Schleifblatt (Schleifpapier) verwendet werden. Je nachdem, wie fein oder grob die Oberflächen geschliffen werden sollen, verwendet man ein Schleifblatt mit einer anderen Körnung. Je kleiner die Körnungsangabe umso grober ist das Schleifpapier:

  • 6-30 grob
  • 36-80 mittel
  • 100-180 fein
  • 220-1000 sehr fein

Hersteller von Schleifgeräten

Lidl
Lidl bietet mit ihrer Eigenmarke Parkside aller Art Elektrowerkzeuge für den professionellen Handwerk- und Heimbedarf an.
Einhell
Die Schleifgeräte von Einhell eignen sich für den Innenausbau, Renovierungen und Sanierung sowie Tischler- und Bastelarbeiten. Sie können Werkstücke aus allen möglichen Materialien bearbeiten.
Bosch
Auch Bosch bietet unter dem Reiter Werkzeuge auf seiner Website Multischleifer, Exzenterschleifer, Schwingschleifer, Bandschleifer, Deltaschleifer und Schleifwalzen an.
Makita
Makita steht weltweit für Akku-, Benzin und Elektrowerkzeuge.
DeWalt
DeWalt ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das Elektrowerkzeuge herstellt.

Anbieter von Schleifgeräten

Schleifmaschinen werden in Unternehmen und zu Hause benutzt. Der Endkunde kann sein Schleifgerät ganz normal im Laden oder online kaufen.

Amazon
Amazon bietet verschiedene Schleifmaschinen zum Beispiel von Bosch, TACKLIFE oder DeWalt. Ist man Amazon Prime-Mitglied kann man nach dem Login viele Schleifmaschinen über Amazon versandkostenfrei kaufen. Mithilfe der Kundenbewertungen lässt sich die Qualität des angebotenen Produkts darüberhinaus besser einschätzen.
Conrad
Das Produktportfolio von Conrad umfasst unter anderem Deltaschleifer, Exzenterschleifer, Bandschliefer, Multifunktionsschleifer und Schwingschleifer ein.
Baumarkt
Wer seine Schleifmaschine nicht im Internet per Amazon & Co. kaufen will, sondern ganz klassisch - der geht in den Baumarkt. Das Tolle ist, dass man sich die einzelnen Maschinen aus der Nähe anschauen kann, man prüft, wie die Maschine in der Hand liegt und das Baumarkt-Personal beantwortet offene Fragen. In Baumärkten wie Obi, Toom, Hornbach oder Bauhaus wird auf jeden Fall fündig.