Elektrische Antriebe

Aus induux Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eure Werbung hier?


Was sind elektrische Antriebe? Definition:

Elektrische Antriebe bewegen Maschinen mit elektrischer Energie. Die Antriebe werden von einem oder mehreren Elektromotoren angetrieben. Sie finden sich in industriellen sowie privaten Gebrauch in Arbeitsmaschinen und Fahrzeugen wieder. Elektrische Antriebe setzen sich aus folgenden Bestandteilen zusammen: Sicherungs- und Überwachungseinrichtungen, Netzanschluss (Energiequelle), Generator, Traktionsbatterie, Doppelschichtkondensator.

Auch oft gesucht: Elektroantrieb


Funktion

Der Elektromotor wird elektrische Energie aus einem Energiespeicher zugeführt. Bei Autos dienen beispielsweise Akkus als Energiespeicher, bei einer Mikrowelle kommt die elektrische Energie aus der Steckdose. Diese elektrische Energie wird im Motor in mechanische Energie umgewandelt, die zu einer Bewegung führt. Bei der Umwandlung können rotierende Bewegungen oder Linearbewegungen entstehen. Der Wirkungsgrad liegt dabei bei rund 95 Prozent. Die elektrischen Antriebe müssen dabei immer von einer Regelung geregelt werden. Innerhalb der Motoren sind Drahtschleifen enthalten, die als Elektromagneten fungieren. Jeder Elektromotor hat zwei Elektromagneten - ein Elektromagnet und ein Permanentmagnet. die Drahtschleife wird von den Polen in eine Drehbewegung versetzt.

Vorteile

Die aufgelisteten Vorteile sind hauptsächlich Vorzüge gegenüber Verbrennungsmotoren wie Benzin- und Dieselmotoren.

  • umweltfreundlicher
  • besserer Wirkungsgrad
  • leiser

Arten von Elektromotoren

Gleichstrommotoren

Drehstrommotoren

Wechselstrommotoren

Anbieter

Bosch Rexroth AG

Elektrische Antriebe Angebote

Elektrische Antriebe im Lieferanten- & Hersteller-Verzeichnis