Contao CMS - Die Fakten

Aus induuxWiki
Letzter Autor: Jana Könekamp, , 3.207 Zeichen
Verlinke diesen Wiki-Artikel mit https://wiki.induux.de/Contao
🎓 Contao ist ein leistungsstarkes Open Source Content Management System (CMS), zur professionellen Erstellung von Webseiten und skalierbaren Webanwendungen. Das CMS ist li­zen­siert un­ter der LGPL-3.0. Die Li­zenz er­mög­licht die freie Nut­zung der Soft­ware – auch für kom­mer­ziel­le Pro­jek­te. / Definition



Contao auf Webspace / Server installieren
Logo Contao

Contao, ursprünglich unter dem Namen TYPOlight bekannt, ist ein freies, kostenloses, plattformunabhängiges CMS für kleine bis große Websites. Das Open-Source-Projekt, erschien erstmals 2006 und hat eine deutsche Entwicklercommunity. Das System wurde 2010 mit der Veröffentlichung der Vorabversion 2.9. RC1 von TYPOlight in Contao umbenannt. Contao Gründer Leo Feyer nannte als Grund dafür, dass TYPOlight nach einer weniger vollwertigen Version von TYPO3 CMS klang und dass der Zusatz „light“ insofern missverständlich war, dass Contao nur für kleinere Projekte geeignet sei. Contao verwendet als Datenbank MySQL. Das System lässt sich mit weiteren Funktionen durch über 1900 Plug-ins erweitern. Contao kann auch ohne Programmierkenntnisse bedient werden. Das CMS soll Laien die einfache Erstellung von Websites ermöglichen.

Funktionen

Funktionsumfang Contao bietet den Nutzern eine breite Palette an Funktionen, die nicht extra per Plugin eingebaut werden müssen, darunter:

  • Zentrale Seitenstruktur
  • Umfangreiche Bearbeitungsfunktionen (individuelle Inhaltselemente für jeden Anwendungsfall)
  • Sicherer Login durch 2-Faktor-Authentifizierung
  • Komplexe Rechte- und Rollenverwaltung
  • Flexible Formulare
  • Volltext-Suchmaschine
  • Integrierter Dateimanager
  • Unterstützung moderner Dateiformate (neues Bildformat Web Picture „WebP“)
  • Integrierte Bildergalerien und Videoplayer
  • Integriertes News- und Blog-Modul
  • Mehrsprachigkeit (*Unterstützung verschiedener Sprachen mittels UTF-8-Codierung)
  • benutzerfreundliches Backend in verschiedenen Sprachen (ca. 16 Sprachen), basierend auf Templates, und mehrsprachige Dokumentation
  • Multisitefähigkeit (Mehrere Websites innerhalb einer Contao-Installation)
  • Kalender und Termine
  • Newsletterverwaltung
  • Barrierefreiheit
  • Integrierte SEO-Funktionen
    • Generierung von suchmaschinenfreundlichen URLs, dynamischen Seitentiteln und vollständigen META-Angaben
    • Wahl ob Sei­te von Such­ma­schi­nen in­de­xiert werden soll
    • Weiterleitungen und Fehlerseiten senden automatisch die passenden HTTP-Status-Codes.
  • browserübergreifendes CSS-Framework
  • Mobil optimierte Seiten
  • Verwendung von Ajax- und Web-2.0-Technik
  • Frontend-Ausgabe 100 % vorlagenbasierend
  • Versionsverwaltung, Revisionen und Funktion, um Änderungen rückgängig zu machen
  • Die optionale, aber kostenpflichtige Live-Update-Funktion erlaubt Upgrades und Downgrades per Klick (10 Euro/Jahr).

Quellen