Verteilergetriebe

Aus induux Wiki

Aufbau ✓ Arten ✓ wichtige Kennzahlen ✓ Anwendungsgebiete von Verteilergetriebe

Ein Verteilergetriebe ist ein Getriebe, das in Kraftfahrzeugen eingesetzt wird und das Drehmoment auf zwei Achsen verteilt.



Verteilergetriebe
Verteilergetriebe mit Zahnrädern als Explorationsdarstellung von NAF

Aufbau eines Verteilergetriebes

Ein Verteilergetriebe besteht aus:

  1. Bremssystemen
  2. Traktionskontrolle
  3. Getriebe

Bremssysteme

Das Bremssystem eines Verteilergetriebes dient der Sicherheit. Wie bei allen Bremssystemen ist im Falle einer Wartung immer der Bremskreislauf zu prüfen. Wichtiger ist der sog. Arbeitsdruck, der sich je nach Kreislauf (hydraulisch oder pneumatisch) unterscheiden kann. Bei einer Änderung der Druckwerte können die Bremssysteme nicht nur beschädigt sondern auch die Sicherheit nicht eingehalten werden.

Es gibt verschiedene Bremsmechanismen, die eingesetzt werden:

  • Turbobremsen
  • Parkbremsen
  • Betriebsbremsen
  • Scheibenbremsen

Traktionskontrolle

Die Traktionskontrolle (auch Antriebsschlupfregelung, bzw. ASR genannt) ist für das Nicht-Durchdrehen der Räder beim Anfahren von Autos, LKWs oder anderen (Nutz)Fahrzeugen zuständig.

Teile der Traktionskontrolle sind

  1. die Differenzialsperre
  2. das Balancesystem
  3. die Allradabschaltung.

Arten von Getrieben

  • Kurbelgetriebe/Koppelgetriebe
  • Kurvengetriebe
  • Rädergetriebe (Zahnradgetriebe/Reibradgetriebe)
  • Rollengetriebe (Zugmittelgetriebe)
  • Schraubengetriebe
  • Sperrgetriebe
  • Stufenlose Getriebe (CVT = Continuously Variable Transmission, IVT = Infinitely Variable Transmission)

Bei Fahrzeuggetrieben werden mehrere Getriebearten eingebaut:

  1. Automatikgetriebe
  2. Halbautomatisches Getriebe
  3. Schaltgetriebe
  4. weitere Formen wie DSG Getriebe (Doppelkupplungsgetriebe)

Einsatz und Einsatzgebiete

3D-Animation eines Differentialgetriebes, um die Funktion visuell zu erfassen.



Verteilergetriebe werden oft in Kraftfahrzeugen mit Allradantrieb eingesetzt (Allradfahrzeuge). Es ist im Kraftfluss angebracht und verteilt dort das vom Motor erzeugte und vom Fahrzeuggetriebe übersetzte Drehmoment an zwei angetriebene Achsen. Falls das Fahrzeug mehr als zwei Achsen besitzt, wird die Antriebskraft auch an Achsgetriebe mit Durchtrieb - und je nach Bauart mit permanentem Durchtrieb - oder durch den Fahrer schaltbaren Durchtrieb verteilt. Besitzt ein Fahrzeug ein Verteilergetriebe, kann immer mehr als eine Achse angetrieben werden. Bei LKWs können auch zwei Verteilergetriebe Anwendung finden.
Der häufigste Einsatz von Verteilergetrieben in Fahrzeugen sind die Differentialgetriebe, durch die unterschiedliche Drehzahlen der Räder/Achsen kompensiert werden können.

Anwendungsbereiche in der Antriebstechnik sind:

  • LKW
  • PKW
  • Nutzfahrzeuge

Aufbau

Zu einem Verteilergetriebe gehören verschiedene Bauteile und Einzelteile:

  • Eingangs- und Ausgangswelle
  • Magnetspule (für bspw. Allrad)
  • Kupplungskorb
  • Kugellager (für das Betätigen der Kupplung)
  • Technische Federn
  • Lamellen
  • Schaltbuchse

Kennzahlen

Bei Getrieben und Verteilergetrieben sind verschiedene Kennzahlen und Begriffe zu merken:

  1. Antriebsmoment: Die Angaben zum Antriebsmoment sind in Nm (Newtonmeter) angegeben,
  2. Schaltung: Getriebe können verschieden schaltbar sein. Bspw.: lastschaltbar, im Stillstand schaltbar, etc.
  3. Antriebsdrehzahl in Umdrehungen pro Minute (U/min), Verdrehsteifigkeiten in Nm/arcmin
  4. Kraftübertragung: Hydrostatik, Hydraulik, Mechanik (formschlüssig, kraftschlüssig), Elektrik
  5. Bauform: offen, geschlossen

Reparatur/Instandsetzung/Überholung von Getriebeschäden Getriebe können nahezu immer repariert werden, ein Austausch ist nur in wenigen Fällen nötig. Getriebe können ausgetauscht, repariert, instandgesetzt oder überholt werden. Dabei werden einzelne (Verschleiß)Teile ersetzt.

Die Kosten für die Reparatur von Getrieben bestehen aus Arbeitszeit und Ersatzteile. Diese können bei unter 2000 Euro starten und bei Vertragswerkstätten bis zu über 6000 Euro reichen.

Die Dauer einer Reparatur hängt immer von der Auftragslage und dem Kontingent einer Werkstatt ab, weshalb keine Pauschalaussagen möglich sind. Dennoch kann je nach Komplexität des Falls eine Dauer von zwei Tagen möglich sein.

Ursachen von Getriebeschäden sind technische Defekte oder menschliche Fehler:

  • falsches Schalten
  • thermische Überlastung
  • verschlissene, defekte oder zu schwache Teile
  • fehlerhaftes oder geringes Getriebeöl

Hersteller

Hersteller von Verteilergetrieben im industriellen Umfeld sind unter anderem NAF, Getriebebau Nord und Wittenstein. Ersatzteile und Zubehör findet man auch auf ebay oder professionellen B2B Marktplätzen.

Verteilergetriebe werden auch in PKWs eingesetzt: z. B. BMW x3, e30

Du hast Feedback zur Wiki-Seite?