Technische Federn

Aus induux Wiki
Auf induux suchen
Anbieter & News
Autoren

induux international
aktualisiert am 06.04.2020 - 10:27:39
Angebot
Anzeige
Federn


Federn sind ein technisches Bauteil, das aus Metall besteht und sich elastisch verformen lässt. Technische Federn sind nicht zu verwechseln mit Federn aus dem Tierreich

Frage/Definition: Was ist/sind Federn?
Auch oft gesucht: Feder, Technische Federn, Sprungfeder, Zugfeder, Schraubenzugfeder



Wie werden Federn hergestellt?

Herstellung von Federn



Federn werden in der Industrie maschinell hergestellt. Im Video ist die Herstellung einer Feder auf einer Federwickelbank zu sehen. Meist werden Federn aus (Feder)Stahl sowie Kupferlegierungen (hierbei wird am häufigsten Berylliumkupfer verwendet) produziert. Halbzeuge der Federn sind überwiegend schmale Drähte und Bänder.

Anwendungen

Die Anwendung und Kraft einer Feder besteht aus der Fähigkeit potenzielle Engergie zu speichern. Hierzu einige Beispiele:

  • Rückstellkraft - die Federkraft dient als Gegenkraft
  • Antriebsenergie: hierbei wird sich die Kraft der vorspannten bzw. aufgezogenen Feder zu nutze gemacht. Der Antrieb stoppt, sobald sich die Feder wieder entspannt.

Anwendungsbereiche

Die Anwendungsbereiche und Einsatzgebiete von technischen Federn sind vielfältig.

  • Fahrzeugbau & Fahrzeugtechnik
  • Luft- & Raumfahrttechnik
  • Energietechnik
  • Näh- und Schweißtechnik
  • Einsatz und Verbau in Kraftwerken
  • Verpackungsindustrie
  • Medizin- und Reinraumtechnik
  • Anlagen- und Maschinenbau

Arten von Federn

Es gibt eine Vielzahl von unterschiedlichen Federn. Die folgende Auflistung gibt einen Überblick der verschiedenen Federnarten:

  • Zugfeder
    • Durch das auseinanderziehen der Federenden speichern und übertragen Zugfedern ihre Kräfte. Über die Abschlusselemente (z. B. Ösen) wird die Kraft eingeleitet und durch das Zusammenziehen der Feder wird die gespeicherte Energie freigegeben.
  • Druckfeder
    • Im Gegensatz zu Zugfedern übertragen und speichern Druckfedern ihre Kräfte durch das Zusammendrücken der Federenden. Dadurch wird die Kraft über die Endwindungen eingeleitet. Die gespeicherte Energie wird beim Entspannen der Feder wieder freigegeben.
  • Drehfeder / Schenkelfeder
    • Bei Schenkel- und Drehfedern handelt es sich um Schraubenfedern, die um die eine Achse gebogen sind. Diese Federart ist auf Biegungen ausgelegt und speichern die Energie. Dreh- und Schenkelfedern fördern die Bewegungsfunktionalität.
  • Formfeder
    • Unter Formfedern sind sämtliche Biegefedern aus Federdraht oder Federband gemeint, die keine gerade oder gestreckte Form besitzen. Formfedern haben Biegungen unterschiedlichster Arten.
  • Drehstabfeder bzw. Torsionsstab
    • Torsionsstäbe sind auch bekannt als Drehstabfedern. Dabei handelt es sich um stabförmige Federnm, die an beiden Enden eine feste Einspannung besitzen. Durch das Verdrehen des Stabes um die Längsachse entstehen im Querschnitt sogenannte Torsionsspannungen.

Hersteller

Technische Federn kommen in unterschiedlichen Bereichen und Branchen zum Einsatz. Ihre Fertigung wird einerseits in Serienproduktion hergestellt, kann aber auch für Kunden auf ihre individuellen Bedürfnisse angepasst und entsprechend produziert werden.

Schön Federn
Gutekunst Federn
Febrotec
Lang Federn


Anhänge

Diese Seite hat noch keine Anhänge, du kannst aber neue hinzufügen.

Ähnliche Artikel zu Materialien