UL 508A

Aus induux Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

UL 508A ist ein in den USA geltender Standard für industrielle Systemsteuerungen, also für „Industrial Control Panels“.

Allgemeines zu Underwriters Laboratories (UL)

Die Underwriters Laboratories, kurz auch UL, veröffentlichen Standards und approbieren Produkte anhand sowohl ihrer eigenen als auch anderer Standards, wie z. B. auch die CSA. Es ist nicht zwingend vorgeschrieben, dass alle Geräte durch UL genehmigt sein müssen. Jedoch sind die UL in den USA die bekannteste Prüforganisation und sie werden überall akzeptiert. Daher ist es ratsam, diese Standards zu befolgen, sofern die Maschinen und Anlagen in die USA ausgeliefertw erden möchten


Geltungsbereich innerhalb von Maschinen und Anlagen

Der UL 508A deckt den Schaltschrank sowie die Schalttafel in Applikationen ab, die mit einer Spannung von 600 Volt oder weniger betrieben werden. UL 508A bezieht sich auf UL Listed Kabel und hat eine spezielle Regelung für “recognized component wiring” in Artikel 29.2. Die UL 508A als fachspezifische Norm findet besondere Beachtung. Der National Electrical Code (kurz NEC) verweist in Bezug auf Industrial Control Panels auf die UL 508A (Artikel 409). Somit erhält diese Empfehlung/Norm gesetzlichen Charakter. In Amerika eingesetzte Maschinen und Anlagen müssen zertifiziert und gelistet sein. Als notwendige Bedingung für diese Abnahme müssen die zum Schaltschrank oder zu einer Maschine zusammengesetzten Komponenten entsprechend der Anwendernorm UL 508A korrekt eingesetzt bzw. zusammengebaut sein.

UL 508A am Beispiel Schaltschrank

Jeder Schaltschrank muss gemäß der Norm UL 508A einen Hauptschalter sowie eine mechanische oder elektrische Türverriegelung haben. Der Hauptschalter des Schaltschrankes muss selbst bei geöffneter Tür eingeschalten werden können.

Mehr dazu

Angebote zu UL 508A

Initiator dieser Wiki-Seite:
Lightwerk GmbH Lightwerk GmbH