Stickgarn

Aus induux Wiki
Stickgarne
Anbieter, Hersteller, Jobs
Letzter Editor
Marie Backhaus
Amann & Söhne GmbH & Co. KG
aktualisiert am 21.02.2020 - 09:33:03
Angebot
Anzeige
Stickgarne

Stickereien machen den gewissen Unterschied – sie werten auf und sorgen für eine persönliche Note. Die verwendeten Stickgarne sind nicht nur Mittel zum Zweck – je nach Beschaffenheit sind sie wesentliches Gestaltungselement. Vielseitige, hochpräzise Stickverfahren werden auch im technischen Bereich immer wichtiger, wo sie eine Vielzahl an Funktionen erfüllen. werden die wichtigsten Komponenten, die maßgeblich für eine gelungene Stickerei sind, vorgestellt: Sticharten, Puncher, Stickmaschine, Vlies und Nadel.

Frage/Definition: Was ist/sind Stickgarne?
Auch oft gesucht: Garn, Nähfaden, Stickfaden, Smart Yarn



Aufbau Stickgarn

Besonders im Bereich der Stickgarne ist die klassische Konstruktionsart das Multifilament aus Trilobalem Polyester. Die trilobale Filamentform vergrößert die lichtreflektierende Materialoberfläche und sorgt für den eindrucksvollen, wichtigen Glanz einer Stickerei. Nachfolgend wird die wichtigste Konstruktionsart bei Stickgarnen, das Umwindegarn vorgestellt.


Filigrane Schriften und Designs mit Serafil fine von AMANN Group.



Umwindegarn

Fadenstruktur eines Umwindegarns von Amann Group
Fadenstruktur eines Umwindegarns von AMANN Group.

Dies ist die klassische Konstruktion für Metallicstickgarne und -nähfäden. Eine Multifilamentseele (Polyester, Polyamid) wird zur Erzeugung des charakteristischen Glanzes mit einem Folienbändchen aus metallisiertem Polyester umwunden. Im Stickgarnbereich werden Einfachgarne zur Erzeugung einer filigranen Optik eingesetzt.



Textile Rohstoffe für Stickgarne

Wie bei den Nähfäden ist auch für Stickgarne eine Vielzahl an textilen Rohstoffen als Ausgangsbasis geeignet. Neben den technischen Anforderungen an das Garn ist vor allem die Optik des Fadens ein wichtiger Aspekt. Bei der Stickerei handelt es sich um eine textile Fläche, die nicht umsonst auch als „Nadelmalerei“ umschrieben wird. Sowohl die Farbe als auch die Beschaffenheit des Stickgarns, z. B. fein/grob oder matt/glänzend, erlauben bei identischem Stickmuster unendlich viele Variationsmöglichkeiten. Es bietet sich daher an, bei der Auswahl der für Stickgarne geeigneten Rohstoffe nach der Optik zu unterscheiden.

Hochglänzende Stickgarne

Stickerei mit Isacord von Amann Group
Stickerei mit Isacord von AMANN Group

Hier handelt es sich ausschließlich um Multifilamentgarne, d. h. endlose Chemiefasern, wie Viskose, Polyester oder metallische Effektfäden. Eine Besonderheit der für Stickgarne eingesetzten Polyesterfaser liegt im speziellen Querschnitt des einzelnen Filaments. Um einen höheren Glanz zu erreichen, wird die Spinnmasse durch Spinndüsen mit einem kleeblattförmigen Querschnitt gepresst. Die Querschnittsform wird als trilobal bezeichnet. Die drei Rundungen im Filamentquerschnitt ermöglichen eine stärkere Lichtbrechung und somit höheren Glanz als bei einem normalerweise runden Filamentquerschnitt.

Bekannte Produkte: Isacord für glänzende und modische Stickereien und Isamet für metallische Stickereien.

Isacord

Der wichtigste Bestandteil einer perfekten Stickerei ist das für die jeweilige Anwendung geeignete Stickgarn. Neben der Optik stehen dabei Zuverlässigkeit und Produktivität im Vordergrund. Beste Verarbeitungseigenschaften und höchste Belastbarkeit vereint das aus trilobalen Polyester-Multifilamenten bestehende Stickgarn Isacord in der Standard-Stickgarnstärke 40 mit einer umfangreichen Farbpalette von Uni- und Multicolour-Farben.

Isamet

Überall, wo metallischer Glanz gefragt ist, finden Metallic-Umwindegarne, wie Isamet, Einsatz. Die Farbkarte von Isamet reicht von verschiedenen Gold- und Silbertönen über pastellige hin zu Multicolour-Farbtönen.

Matte Stickgarne

Mattstickerei mit Saba von Amann Group
Mattstickerei mit Saba von AMANN Group.

Der Klassiker unter den matten Stickgarnen waren Garne aus mercerisierter Baumwolle. Heutzutage werden verstärkt Umspinnzwirne aus Polyester bzw. Polyester/Baumwolle eingesetzt. Bekannte Produkte: Saba und Rasant

Saba

Für matte Stickereien sind Polyester/Polyester-Umspinnzwirne (z. B. Saba) und Polyester-/ Baumwoll-Umspinnzwirne wie Rasant geeignet.

Technische und funktionale Stickgarne

Neben der modischen Stickerei gewinnt die funktionale Stickerei von Abzeichen und Logos auf Berufsbekleidung immer mehr an Bedeutung. In diesem Bereich werden an die Stickerei hohe Anforderungen gestellt, die teilweise nur mit Spezialfäden erfüllt werden können. So werden für Flamm- und Hitzeschutzanwendungen Meta-Aramid-Fasergarne wie z. B. A-tech und N-tech eingesetzt.

N-tech, N-tech CS und A-tech CS

Für besondere Einsatzgebiete finden sich auch eine Reihe technischer Fäden. Nennenswert sind hier die Meta-Aramid-Stickgarne N-tech, N-tech CS und A-tech CS für alle Anwendungen, die schwere Entflammbarkeit und nicht schmelzendes Material voraussetzen.

Stickunterfaden

Stickunterfäden sind in der Regel aus Polyester. Dieser Rohstoff bietet die besten Voraussetzungen, um bei möglichst hoher Lauflänge eine ausreichende Festigkeit zu erhalten. Bekannte Produkte: Isa und Isabob

Isa Texlight

Isa Texlight bei Tageslicht bzw, nachleuchtend im Dunkeln von AMANN Group
Isa Texlight bei Tageslicht bzw, nachleuchtend im Dunkeln von Amann Group

Für Stickereien mit besonderem Leuchteffekt ist Isa Texlight die richtige Wahl. Das phosphoreszierende Stickgarn leuchtet im Dunkeln nach und sorgt auf diese Weise für Aufsehen.

Sticharten

Stickmaschinen arbeiten generell mit dem Doppelsteppstich (Stichtyp 301). Hier gibt es drei verschiedene Sticharten:

Steppstiche

Steppstiche laufen linienförmig hintereinander – so wie eine herkömmliche genähte Naht. Die Stiche können kürzer oder länger sein und durch mehrfaches Übersticken in der Dicke betont werden.

Plattstiche

Plattstiche sind eng aneinander liegende Zickzackstiche. Ihre Breite und Dichte kann frei gewählt werden. Plattstiche sind die vielseitigsten aller Stickstiche. Durch massive Unterlegerstiche können Plattstiche sehr plastisch ausgeführt werden.

Füllstiche

Füllstiche füllen Flächen aus. Je nach Stichrhythmus und -frequenz kann die Fläche stärker oder schwächer glänzen und reliefartige Strukturen aufweisen. Durch eine günstig gewählte Stichlänge können viele Stiche im Muster gespart werden.

Puncher

Um eine Stickerei zu visualisieren, muss der Puncher das gewünschte Objekt in ein digitales Format bringen. Dabei baut er das Stickmuster aus den drei zuvor beschriebenen Sticharten auf und richtet diese ein. Der Puncher muss die Stickmaterialien und Kundenwünsche genau kennen, um die richtigen Parameter einzustellen. Die Fertigkeit des Punchers ist hauptverantwortlich für die Qualität der Stickerei. Farbschattierungen können beispielsweise schon durch unterschiedliche Stickrichtungen und Stichlängen erreicht werden.

Stickmaschine

Die vom Puncher erstellte Datei wird von der Stickmaschine in Verbindung mit dem Garn, Stickgrund und Vlies zur fertigen Stickerei umgesetzt. Man unterscheidet zwischen:

  • Kopfzahl: Pro Kopf kann ein Stickmuster zur gleichen Zeit fertiggestellt werden. Üblich sind Maschinengrößen mit ein bis 72 Köpfen.
  • Nadelanzahl pro Kopf: Die Nadelanzahl gibt die maximale Farbanzahl an, die in einem Muster ohne zwischenzeitliches Umrüsten verstickt werden kann. Üblich sind Nadelzahlen zwischen einer bis 18 Nadeln, wobei der Schwerpunkt bei etwa zwölf Nadeln liegt.
  • Stickfeld- und Rahmengröße: Sie definieren die größtmöglichen Stickereien.

Die Stickgeschwindigkeit (aktuell sind 200 –1800 Stiche pro Minute machbar) sowie Zusatzeinrichtungen wie Pailetten-, Bohr- oder Kordelstickeinrichtungen sind weitere wichtige Eigenschaften der Stickmaschinen. Stickmaschinen benötigen grundsätzlich eine fein justierbare und akkurate Fadenspannungseinrichtung. Die Fadenspannung sollte immer so gering wie möglich eingestellt sein. Die Fadenverteilung ist im Regelfall dann richtig, wenn auf der Rückseite eines Plattstiches 1/3 der Fläche durch den Unterfaden gebildet wird. Bei Einsatz eines hochqualitativen Stickgarns, wie Isacord mit seinen niedrigen und ausgesprochen gleichmäßigen Gleitwerten über alle Farben hinweg, ist eine Neueinstellung der Fadenspannung beim Farbwechsel überflüssig.

Nadel

Beim Maschinensticken hat sich weltweit das Nadelsystem DB x K5 etabliert. Eine Ausnahme bilden die Maschinen der Marke Fortron®. Das Nadelöhr ist beim System DB x K5 um ein bis zwei Nadelgrößen vergrößert. Eine 70er Nadel hat also das Nadelöhr einer 80er bzw. 90er Nadel, was mehrere Vorteile mit sich bringt:

  • bessere Materialschonung
  • kleinerer Nadeldurchmesser wählbar
  • besserer Schutz des Stickgarns durch mehr Platz im Nadelöhr
  • einfacheres Einfädeln der Nadel

Vlies

Das Vlies hat die Aufgabe eine verzugsfreie und konturenscharfe Stickerei zu ermöglichen. Es wird auf der Unterseite des Oberstoffes angewendet und gibt dem Stickgrund in Verbindung mit den Unterlegerstichen die nötige Dimensionsstabilität. Je nach Art und Beschaffenheit kann es durch Reißen, Schneiden oder Auflösen nach dem Stickvorgang entfernt werden. Bei Materialien mit Flor kann das Vlies durch eine lösliche Folie auf der Stickgutoberseite unterstützt werden. Das Einsinken der Stiche in den Flor wird durch ein wasser- oder hitzelösliches Vlies bzw. eine entsprechende Folie verhindert. Die nachfolgende Tabelle gibt eine Orientierung zum Einsatz der verschiedenen Vliese (Abweichungen sind möglich).

Einsatz der verschiedenen Vliese
Material Vlies
feine Maschenware; sehr feine Gewebe Schneidvlies, um eine Materialbeschädigung

beim Wegreißen auszuschließen

Gewebe, stabile Maschenwaren Reißvlies
Transparente Materialien, Stickereien, die

auch rückseitig betrachtet werden

Wasser- oder hitzelösliches Vlies zwecks

rückstandsloser Entfernung

Frottier, Samt, Nicky Reiß- oder Schneidvlies und wasserlösliche

Folie auf der Oberseite

Filigrane Stickerei mit Serafil fine von AMANN Group
Filigrane Stickerei mit Serafil fine von Amann Group.

Stickereien

Serafil fine

Grobe Stickerei mit Serafil von Amann Group.
Grobe Stickerei mit Serafil von AMANN Group.

Für alle detaillierten und filigranen Anwendungen ist das Polyester Multifilament Serafil fine in feinen Stärken die beste Wahl. Für die feinste Stärke 420 (= 300/2), was einer Stickgarnstärke 100 entspricht, kann eine 55er Nadel verwendet werden.

Serafil

Auch für gröbere Anwendungen bietet Serafil viele Möglichkeiten, beispielsweise schafft Serafil in Grobstärken für Kurbel- und Hakenstickereien glänzende Stickergebnisse.

MercifilGD

Bei Garment Dyeing, oder auch Rohkonfektion genannt, werden Stickereien ebenfalls eingesetzt. Hier muss auch der Rohstoff des Stickgarns anfärbbar sein. Hier ist MercifilGD die erste Wahl.

Silver-tech

Silver-tech im Einsatz von Amann Group
Silver-tech im Einsatz von AMANN Group

In den letzten Jahren ist eine weitere Anwendung deutlich in den Fokus gerückt: Leitfähigkeit. Hierfür eignet sich Silver-tech, ein verstickbares Spezialgarn mit leitenden Eigenschaften. Siehe auch: Smart Yarn

Hersteller von Stickgarnen

AMANN Group
Die AMANN Group ist ein weltweit aktiver Hersteller von Industrie-, Näh- und Stickgarnen und Smart Yarns. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich im baden-württembergischen Bönnigheim. Vom Universalnähfaden bis zum hochtechnischen Spezialgarn bietet AMANN ein breites Sortiment für eine Vielzahl von Anwendungen. Unter anderem spezialisiert sich AMANN auf Stickgarne. Die verwendeten Garne sind nicht nur Mittel zum Zweck – je nach Beschaffenheit sind sie wesentliches Gestaltungselement. Vielseitige, hochpräzise Stickverfahren werden auch im technischen Bereich immer wichtiger, wo sie eine Vielzahl an Funktionen erfüllen. So groß das Anwendungsfeld, so hoch ist auch der Anspruch an Farbe und Qualität der Fäden. Mit dem Sortiment an AMANN-Stickgarnen sind Kreativität und Produktivität keine Grenzen gesetzt.
MADEIRA
Die Madeira Garnfabrik ist einer der führenden Garnhersteller, Stabilisatoren und Zubehör. Basierend auf einer hundertjährigen Firmengeschichte, produziert und vertreibt renommierte Produkte, die für die Produktion auf Mehrnadel-Stickmaschinen optimiert wurden.
GUNOLD
Bei GUNOLD GmbH kann man Stickereibedarf in hoher Qualität aus einer Hand erhalten: Stickgarne, Stickvlies, Sprühkleber oder spezielle Thermofolien. Das versierte Kreativteam von GUNOLD testet und entwickelt das Sortiment laufend weiter. Die GUNOLD GmbH liegt in unmittelbarer Nähe von Frankfurt/Main.

Anhänge

Diese Seite hat noch keine Anhänge, du kannst aber neue hinzufügen.

Ähnliche Artikel zu Fäden & Garne