Siebmaschinen

Aus induux Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eure Werbung hier?


Was sind Siebmaschinen?

"Siebmaschinen" finden in der Industrie da Anwendung, wo Fremdstoffe aus Schüttgütern oder Flüssigkeiten voneinander getrennt oder gefiltert werden müssen. Eine Siebmaschine separiert einzelne Bestandteile eines Gemischs. Feste Stoffe werden nach dem Kriterium Korngröße getrennt.

Auch oft gesucht: Siebsysteme


Geht es um die Verarbeitung von Schüttgut in der Industrie, dann zählt die Siebtechnik zu den ältesten Technologien. In vielen Industriebereichen zeichnet sich die Produktqualität anhand ihrer Reinheit aus. Verunreinigungen müssen somit ausgeschlossen werden, Flüssigkeiten und Schüttgüter werden unter anderem mittels Siebmaschinen gereinigt. Ein fester Stoff wird bei der einfachsten Art des Siebens in zwei Bestandteile getrennt, die sich in ihrer Größe signifikant voneinander unterscheiden.

Aufbau Siebmaschine

In einfacher Ausführung erfolgt die Trennung von mindestens zwei Stoffen aufgrund eines Siebeinlegers, der entweder auch gelochtem Blech oder aus Gewebe besteht.

Industriebereiche

  • Pharmazie
  • Chemie
  • Kunststoff
  • Lebensmittel


Arten von Siebmaschinen

Die Wahl der richtigen Siebmaschine und -technik hängt u.a. von der Funktion im Produktionsprozess ab. Siebarten nach Funktion:

  • Die Schutzsiebung entfernt Fremdkörper und sichert die Produktqualität.
  • Mit der Grob- bzw. Überkornabtrennung werden zu grobe oder zu große Elemente des Produkts herausgefiltert.
  • Bei der Feinkornabtrennung soll das Gegenteil bewirkt werden, zu kleine Elemente oder Staubpartikel werden vom Rest abgetrennt.
  • Die Klassiersiebung ist ein Verfahren, bei dem ein Gemisch aus festen Stoffen in mindestens zwei Einheiten getrennt wird.

Siebmaschinen nach Aubau

  • Schwingsiebmaschinen
  • Plansiebmaschinen
  • Vibrationssiebmaschinen
  • Sternsiebmaschinen
  • Scheibensiebe



Hersteller

  • AZO
  • Allgaier

Siebmaschinen Angebote

Siebmaschinen im Lieferanten- & Hersteller-Verzeichnis