NFC - Near Field Communication, Nahfeldkopplung

Aus induux Wiki
Letzter Editor
Menso Groenewegen
Lovato Electric GmbH
aktualisiert am 17.03.2020 - 12:06:51
Angebot
Anzeige
NFC

NFC steht für Near Field Communication bzw. Nahfeldkopplung. Es ist eine auf der RFID-Technik basierende Übertragungstechnik wobei mittels Radiowellen Informationen übertragen werden. Die weltweit standardisierte Frequenz beträgt 13,56 MHz.

Frage/Definition: Was ist/sind NFC?
Auch oft gesucht: Near Field Communication, Nahfeldkopplung



NFC Technologie in der Automatisierungstechnik

ADXL WireLess Communication

Bei der NFC Technologie ist diese Übertragung nach internationaler Standards festgelegt (ISO/IEC 14443, 18092, 21481) zum drahtlosen Austausch von Daten per elektromagnetischer Induktion, über kurze Distanzen (ca. 10 cm).  Neben dem Kopplungsverfahren ist auch der Frequenzbereich festgelegt. (135 kHz; 13,56 MHz). Inzwischen sind viele Smartphones und andere Android Geräte ab Werk mit der NFC Technologie ausgestattet.

Aktive und passive NFC-Transmitter

Ein Gerät ausgestattet mit NFC kann mit anderen NFC Geräten Kontakt aufnehmen um Daten kontaktlos (also per Funktechnik) auszutauschen. Bei den NFC-Geräten unterscheidet man zwischen aktiven und passiven NFC-Transmittern. Ein Smartphone oder Tablet ist z.B. ein aktiver Transmitter, während ein NFC Aufkleber, eine Kreditkarte oder ein technisches Gerät mit NFC Chip ein passiver ist. Der passive NFC-Transmitter beinhaltet einen kleinen Chip und eine Antenne (Spule) aber keine eigene Energiequelle. Der passive Transmitter wird durch Annäherung mit einem aktiven #Transmitter wie z.B. einem Smartphone „zum Leben“ erweckt, speist diesen mit Energie und der #Datenaustausch kann beginnen. Zur Datenübertragung per NFC wird das Smartphone oder #Tablet an einen vorprogrammierten NFC-Tag gehalten, der bestimmte Funktionen im Gerät (oder Kreditkarte) aktiviert. So lassen sich per Funkverbindung viele nützliche Dinge erledigen, wie z.B. Bargeldlos bezahlen.

NFC ist nicht als Alternative, sondern als Ergänzung zu Bluetooth gedacht. Der bewährte Bluetooth-Standard hat eine größere Reichweite und höhere Datenübertragungsraten, NFC kann derzeit bis zu 424 kBit/s übertragen.

Zeit- und Überwachungsrelais mit NFC Technologie.


NFC in der Praxis

Timer-Konfiguration von verschiedenen Produkten via Smartphone & App



Neben dem Einsatz bei bargeldlosen Bezahlsysteme, bietet die NFC Technologie hervorragende praktische Anwendungsmöglichkeiten in der Automatisierungstechnik wie:      

  • Gerätedaten auslesen (wie Type, Version, Fertigungsjahr etc.)
  • Geräteeinstellungen auslesen und/oder eingeben (z.B. Parameter wie Drehzahl, Zeitverzögerung, Puls-Pause...)
  • Mehrere Gerätefunktionen in einem Gerät verwalten (Z.B. Zählfunktionen, Verzögerungsfunktionen, Taktfunktionen...)
  • Soll- und Istwerte ein- bzw. ausgeben (Z.B. Min-max. Grenzwerte für Spannungs-, Strom-, Frequenz...)
  • Zugangsberechtigungen per Passwort schützen (Wahlweise auch ohne)

Auch über die Automatisierungstechnik hinaus findet NFC seine Anwendung wie bspw. für Wallet.

Anhänge

Diese Seite hat noch keine Anhänge, du kannst aber neue hinzufügen.

Ähnliche Artikel zu Elektronik