RLT-Anlagen: Definition, Reinigung, Hersteller

Aus induux Wiki
Letzter Editor
Nicole Heib
Gesec Hygiene + Instandhaltung GmbH + Co. KG
aktualisiert am 29.09.2020 - 13:39:19
Angebot
Anzeige
Lüftungsanlagen

Raumlufttechnische Anlagen - RLT-Anlagen sind technische Einrichtungen, um Wohn-, Büroräumen, Produktionsbereichen oder öffentlichen Gebäuden Außenluft zuzuführen und verbrauchte oder kontaminierte Abluft abzutransportieren. Je nach Anwendungsfall gibt es Anlagen mit kontrollierter Zuluft, kontrollierter Abluft oder kombinierte Zu- und Abluftanlagen.

Frage/Definition: Was ist/sind Lüftungsanlagen?
Auch oft gesucht: Luftleitung, Luftkanal, Luftleitungssystem, Zu- und Abluftanlage, RLT-Anlage, Klimaanlage, Lüftungsgerät



Wie funktionieren Raumlufttechnische Anlagen?



Aufbau RLT-Anlage

Lüftungsanlagen bestehen in der Regel aus einem Lüftungsgerät und einem Lüftungskanal. Das Lüftungsgerät beinhaltet meist Ventilatoren, Heiz- und Kühlregister, verschiedene Filtersysteme, Schalldämpfer, Drosselklappen, Volumenstromregler, Brand- und Rauchschutzklappen, Auslässe (für Decken, Wände oder Boden) sowie u.U. einen Luftbefeuchter. Von außen werden die Bauteile durch Wetterschutzgitter und eine Absperrklappe vor dem Eindringen von Tieren oder Laub geschützt.

Funktion

Vom Abluftventilator angesaugte Außenluft wird in der RLT-Anlage aufbereitet. Dafür muss sie folgende Stationen durchlaufen:

  1. Luftfilter
  2. Lufterhitzer noch vor der Befeuchtung
  3. Luftkühler oder auch Entfeuchter
  4. Luftbefeuchter
  5. Lufterhitzer nach der Befeuchtung
  6. Luftfilter

Die aufbereitete Luft wird über den Zuluftventilator in den Raum eingeführt. Die Funktionsfähigkeit wird durch Messung der Parameter Luftvolumenstrom, Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Heizmitteltemperatur überwacht. Die Ergebnisse müssen dokumentiert werden und bei Hygieneinspektionen vorgelegt werden.

Lüftungsanlage: verharzter Kanal (Quelle: Gesa Hygiene-Gruppe)

Einsatzgebiete

  • Bürogebäude
  • Industriehallen
  • Labore
  • Kranken- und Pflegeinrichtungen
  • Küchen
  • im OP (Operationsräumen)
Lüftungsanlagen: Kanal nach der Reinigung (Quelle: Gesa Hygiene-Gruppe)

Anforderungen an RLT-Anlagen

  • bei trockener Luft Feuchte zuführen
  • Emission, Viren, Bakterien aus der Luft beseitigen
  • Gase und Dämpfe beseitigen
  • den Raum mit ausreichend Sauerstoff füllen
  • Sicherstellung des Wärmebedarfs, innere Wärme abführen
  • Wärmerückgewinnung

Corona: Desinfektion von RLT-Anlagen

Grundsätzlich ist die Reinigung einer raumlufttechnischen Anlage als gesonderte und eigene Dienstleistung anzusehen. Diese sollte idealerweise präventiv, nicht erst im Verdachtsfall vorgenommen werden. Nur so stellt man sicher, dass keine pathogenen Verunreinigungen in die Raumluft gelangen. Eine sinnvolle und wirksame Desinfektion basiert auf einer umfassenden Projektplanung, der Wahl des richtigen Desinfektionsmittels und der gewissenhaften, vorangegangenen Reinigung der zu desinfizierenden Oberflächen.

Wartung von RLT-Anlagen

Die Wartung von RLT-Anlagen nach VDMA 24168 dient der Bewahrung des Sollzustandes und der Verfügbarkeit. Das von der Arbeitsgemeinschaft Instandhaltung Gebäudetechnik (AIG) im VDMA erarbeitete Einheitsblatt VDMA 24186 "Leistungsprogramm für die Wartung von technischen Anlagen und Ausrüstungen in Gebäuden" liefert Instandhaltungsunternehmen, Planern und Betreibern Raumlufttechnischer Anlagen einen Anhaltspunkt, welche Wartungsarbeiten zur Funktionserhaltung durchgeführt werden sollten.

Arbeitsschutz

Nicht nur Maschinen müssen sicher sein. Auch die RLT-Anlagen spielen eine Rolle. Gemäß §3 ArbStättV müssen Gefährdungsbeurteilungen erstellt werden. Die Arbeitnehmer müssen vor Leistungsabfällen, Krankheiten und Bränden geschützt werden, die auch durch schlechte Raumluft auftreten können.

Richtlinien

Filtertechnik EN779 (zurückgezogen) und ISO16890

Im August 2018 ist die bisherige Norm EN779 zurückgezogen worden und ist seitdem nicht mehr gültig. Dies gilt ebenfalls für Bestandsanlagen. An die Stelle der EN779 trat Norm ISO16890-1:2017-08, welche insbesondere auf urbane Räumen und der dort vorherrschenden Problematik von Feinstäuben abzielt.

VDI 6022

Bereits seit mehreren Jahrzehnten gilt die VDI 6022 als die Standardrichtlinie im Bereich der Hygiene für Raumlufttechnik. Mehr zur Richtlinienreihe VDI 6022.

Abdichtung

Leckagen in Lüftungsanlagen wirken sich nicht nur negativ auf die Effizienz der Anlage aus und kosten damit bares Geld, sondern können auch hygienische Folgen haben. Beispielsweise kann sich bei Temperaturunterschieden Feuchtigkeit niederschlagen und zu Schimmelbildung oder Bakterienfilmen führen. Auch kann Abluft mit Keimen belastet sein und nicht mehr ordnungsgemäß aus dem Gebäude abgeführt werden. Ebenso ist im industriellen Kontext eine Belastung mit Lösungsmitteln oder Abgasen denkbar. Eine Leckage in der Anlage sollte daher aus mehrfacher Hinsicht beseitigt werden.

Bisher war die Abdichtung von Leckagen mühselig und musste von Hand durchgeführt werden. Über die letzten Jahre wurden hierfür Systeme entwickelt, die Dichtstoffe mit Hilfe von Druckluft und Wärme zerstäuben, per Ventilator in die Luftleitung einbringen und sich an den entsprechenden Leckagen ablagern und diese verschließen.

Die VDI 6022:2018-1 empfiehlt hier i.V.m. mit der DIN EN12237 und DIN EN 1507 mindestens Dichtheitsklasse C..

Hersteller und Dienstleister

Gesa Hygiene-Gruppe
Die Gesa Hygiene-Gruppe besitzt umfassende Fachkompetenz rund um die Hygiene und betriebserhaltende Wartung von raumlufttechnischen (RLT) Anlagen. Die Leistungen in diesem Bereich umfassen die Reinigung und Desinfektion kompletter RLT-Anlagen, Hygieneinspektion nach VDI 6022 und den vorbeugenden Brandschutz für Küchenabluftanlagen. Die Abdichtung von Luftleitkanälen mit gesaAeroseal® ist ein zeit- und kosteneffizientes Verfahren zur nachträglichen Abdichtung von raumlufttechnischen Anlagen. Die Unternehmen der Gesa Hygiene-Gruppe arbeiten nach zertifizierten Managementsystemen und besitzen vielfältige Qualifikationen. Auf die hohe fachliche Kompetenz unserer Mitarbeiter können Sie zählen: Sie erhalten beste Leistungen in allen Bereichen der betrieblichen Hygiene.
HEIFO
HEIFO bietet Unterstützung jeder Art im Bereich Klimatechnik und Lüftungstechnik. Zum Beispiel zu Klimaanlagen, Raumlufttechnischen Anlagen, Betreiberpflichten oder Kaltwassersystemen.
Vaillant
Vaillant bietet Wohnraumlüftungssysteme an, das Pollen und Staub im Filtersystem aussortiert.
WIKA
WIKA bietet Messgeräte mit denen Lüftungssysteme ausgestattet werden, um Messungen durchzuführen und die RLT-Anlage zu überwachen.

Verbände

Der VDMA, DGUV oder BG ETEM informieren über Standards, Vorschriften sowie aktuelle Ereignisse, wie der Umgang mit Raumlufttechnischen Anlagen in Zeiten von COVID-19.

Anhänge

Diese Seite hat noch keine Anhänge, du kannst aber neue hinzufügen.

Ähnliche Artikel zu Luft- und Filtertechnik