Kleinsteuerung

Aus induux Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter einer Kleinsteuerung versteht man programmierbare Steuerrelais sowie Logikmodule. Kleinsteuerungen zählen zu der Gruppe der speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS).

Hier Eure Werbung: +49 711 489497-450

Aufbau, Funktion und Bedienung

Kleinsteuerungen besitzen neben Eingängen und Ausgängen auch eine Betriebssystem und eine Schnittstelle für Anwenderprogramme. Häufig sind die Kleinsteuerungen in Schaltschränken untergebracht. Kleinsteuerungen können an kleineren Maschinen die vollständige Maschinensteuerung übernehmen. Mit der Größe der zusteuernden Maschine oder Anlage kann auch die Kleinsteuerung erweitert werden. Die Kleinsteuerung wächst sozusagen mit der Maschine mit. Das Kleinsteuerungssystem besteht bei solchen Erweiterungen aus einem Basismodul und den dazugehörigen Erweiterungsmodulen.

Anwendungsgebiete

Die Hauptanwendungsfelder von Kleinsteuerungen liegen in der Industrie und dem Handwerk. Die folgende Aufzählung schafft einen Einblick in die Andwendungsgebiete von Kleinsteuerungen.

  • Steuerung und Regelung von Anlagen und Maschinen
  • Sicherheitstechnik
  • Automatisierungstechnik
  • Vernetzungstechnik
  • Torsteuerungen

Hersteller

Pilz

Pilz produziert konfigurierbare Kleinsteuerungen. Die Kleinsteuerungen von Pilz bieten eine optimale Lösung zwischen den klassischen Sicherheitsrelais und großen programmierbaren Steuerungssystemen. Mit Hilfe der Kleinsteuerungen von Pilz lassen sich an kleineren Maschinen die Maschinensteuerung übernehmen. Durch Module sind die Kleinsteuerungen erweiterbar.

Siemens

Die Kleinsteuerungen von Siemens tragen den Namen LOGO. Mit LOGO Steuerungen lassen sich Steuerungs- und Regelungsaufgaben lösen. Die LOGO Kleinsteuerungen können nicht nur in der Industrie angewendet werden, sondern sind auch für Installation im Wohnraum anwendbar.

Eaton

Mehr dazu

Angebote zu Kleinsteuerung