Hubgetriebe

Aus induux Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eure Werbung hier?


Was sind Hubgetriebe?

Hubgetriebe werden dann eingesetzt, wenn Axialbewegungen erzeugt werden sollen. Im Vergleich zu pneumatischen und hydraulischen Zylindern werden sie elektrisch angetrieben. Genutzt werden sie in der Regel zum Senken, Haben und Schwenken.


Aufbau Hubgetriebe

Im Vergleich zu pneumatischen Zylindern und hydraulischen Zylindern benötigen Hubgetriebe aufgrund ihres elektrischen Antriebs keine zusätzlichen Versorgungsaggregate. Die Getriebe sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich und besitzen eine Hubkraft von 2,5 bis 500 kN, sie lassen sich auch mit Spindeln kombinieren. Ein Hubgetriebe funktioniert in dem der Elektromotor eine Schneckenwelle antreibt, diese wiederum bewegt ein Schneckenrad in eine Drehbewegung. Das Schneckenrad ist mit einer Gewindespindel versehen – und so werden auf kleinstem Raum Drehbewegungen in axiale Bewegungen (in Richtung einer Achse) umgesetzt.

Die Gewindespindel mit der das Getriebe versehen ist, ist meist ein Trapezgewinde, seltener ein Kugelgewinde.

Eigenschaften von Hubgetrieben

  • gegenüber hydraulischen und pneumatischen Systemen kostengünstige Alternative
  • definierte Last kann mit vorgegebener Geschwindigkeit exakte positioniert werden
  • mittels Verbindungswellen und elektronischen Regelung können mehrere Getriebe synchronisiert werden
  • gleiche Kräfte in Druck- und in Zugrichtung

Die Unterschiede zwischen den einzelnen Hubgetrieben liegen in der Hubgeschwindigkeit und der Hublast.

Spindelhubgetriebe Spindelhubgetriebe gibt es in unterschiedlichen Baugrößen. Sie werden eingesetzt, wenn rotierende Bewegungen in lineare übersetzt werden müssen. Mit Spindelhubgetrieben lassen sich Hub-, Senk-, Positionier-, Druck-, Schwenkbewegungen umsetzen, sie kommen also überall dort zum Einsatz, wo Gewicht vertikal oder horizontal transportiert - gehoben, geschoben, gesteuert - werden muss. Diese speziellen Getriebe ersetzen als elektromechanische Variante häufig Hydraulik und Pneumatik.

Wartung von Hubgetrieben

Getriebe müssen für eine reibungslose Arbeitsweise mit Schmierfett nachgeschmiert werden. Wie häufig das der Fall ist, ist von der Einschaltdauer, den Umgebungsbedingungen, der Eingangsleistung und der Hublänge abhängig. Welches Schmierfett mit entsprechender Fettspezifikation für welches Getriebe passend ist, ist der jeweiligen Wartungsanleitungen zu entnehmen. Die Schmierung bestimmt den Temperaturbereich mit in dem das Getriebe genutzt werden kann. Hubgetriebe können standardmäßig in einem Temperaturbereich von 0-40 Grad genutzt werden, auch niedrigere oder höhere Temperaturen sind möglich, lediglich das Schmierfett muss dann angepasst werden.

Hubgetriebe Angebote

Hubgetriebe im Lieferanten- & Hersteller-Verzeichnis