Helpdesk: Artikel

Aus induux Wiki

Artikel werden über das Dashboard erstellt und im Showroom veröffentlicht. Über die Content Distribution teilt induux den Artikel in den Sozialen Medien.

Frage/Definition: Was ist/sind Artikel?
Auch oft gesucht: Blogartikel



Vollständiger Artikel

Vollständiger Artikel im Showroom von SUCO
  1. Titel mit Hashtags #
  2. Grafik
  3. Teaser mit Hashtags #
  4. Automatischer Anfragebutton
  5. Externer Link zu Eurer Website
  6. Thematisch passende und vertriebsrelevante Keywords

Artikel auf induux veröffentlichen

Gute Artikel auf induux zu veröffentlichen ist ein wesentlicher Bestandteil eines erfolgreichen Firmen-Profils. Inhaltlich eignet sich besonders Evergreen Content.

Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Kategorie: wichtig beim erstellen eines neuen Artikels ist die Zuordnung zu einer Kategorie. Unterschieden wird zwischen Blogartikel und Pressemitteilung.
  2. Titel: die Überschrift/Headline des Artikels sollte aussagekräftig formuliert sein. Aussagekräftige Keywords sollen mit einem Hashtag versehen werde, da neue Content Elemente durch die Content Distribution auf den Social-Media-Kanälen geteilt werden. Durch die Hashtags kann der Artikel in den sozialen Medien besser gefunden werden.
  3. Bild: erlaubte Dateiformate für das Artikel-Bild sind png, jpg und gif. Die optimale Größe des Anzeigebildes beträgt 1002 x 334 Pixel oder größer - im gleichen Seitenverhältnis. Hat die hochgeladene Grafik ein anderes Seitenverhältnis, wird die Größe automatisch angepasst und der freie Raum gefüllt. Siehe Beispielbild.
    Beispiel einer Grafik mit automatischer Seitenanpassung
  4. Teaser-Text: der Teaser gibt einen kurzen, interessanten Einstieg in den Artikel. Die maximale Zeichenanzahl beträgt 255 Zeichen. Auch die Keywords im Teaser Text sollten mit Hashtags versehen werden. Achtung: Wenn der Teaser in das Eingabefeld kopiert wird, achte auf die 255 Zeichen, der Text wird beim Überschreiten automatisch abgebrochen.
  5. Kompletter Text: Haupttext. Wichtig ist hier keine Links zu verwenden. Im Haupttext müssen keine Hashtags verwendet werden. Inhaltlich sollte der Artikel auf wesentliche Inhalte beschränkt sein, jedoch in einer Ausführlichkeit, die das Lesen angenehm macht.
  6. Verlinke hier auf anderen Content aus Eurem Showroom: durch die Querverlinkungen 1-3 besteht die Möglichkeit auf andere, schon auf induux erschienene, Artikel Deines Unternehmens zu verlinken. Das ist sehr sinnvoll, wenn es eine Artikel-Serie zu einem bestimmten Thema oder auch sich ergänzende Themen gibt.
  7. Keywords: der Artikel sollte mit thematisch passenden Keywords versehen werden. Durch diese Keywords erscheint der Artikel in den jeweiligen Hersteller/Anbieter-Verzeichnissen. Beispiel: Ist das Thema des Artikels "Industrieroboter" muss der Begriff als Keyword eingetragen werden, um mit dem Hersteller- bzw. Anbieterverzeichnis "Industrieroboter" verbunden zu sein.
  8. Externer Link: hier kann ein externer Link eingefügt werden, der zur Unternehmenswebseite oder der passenden Landingpage führt.
  9. Online: nur wenn der Artikel auf Online gestellt ist, wird er veröffentlicht. Ist der Artikel auf Offline gestellt, kann der z.B. als Entwurf gespeichert werden und später Online gestellt werden.
  10. Veröffentlichungsdatum: hier kann das Datum eingegeben werden an dem der Artikel Online gehen soll. Dies macht zum Beispiel Sinn wenn mehrere Artikel gleichzeitig eingestellt werden, damit diese nicht alle am selben Tag Online gehen. (Stichwort: Content Distribution)
  11. Enddatum: hier kann eingestellt werden, wenn der Artikel nur bis zu einem bestimmten Tag online sein soll. Anschließend wird der Artikel automatisch auf offline umgestellt. Das kann bei Artikeln sinnvoll sein, die sich nur auf ein zeitlich begrenztes Ereignis beziehen.
  12. Speichern: nach Fertigstellung muss der Artikel gespeichert werden.

Veröffentlicht nicht alle Artikel auf einmal!

Content sollte kontinuierlich eingestellt werden um dauerhaft Präsent zu sein. Wenn mehrere Artikel gleichzeitig eingestellt werden, sollte unbedingt auf die verzögerte Veröffentlichung geachtet werden. Siehe Punkt 10. Veröffentlichtungsdatum.

Auf der Startseite von induux erscheinen immer die neuesten Contentelemente. Um Spam zu vermeiden, erscheint jedoch immer nur ein Artikel einer Firma innerhalb eines Zeitfensters. Werden bspw. 5 Artikel einer Firma auf einmal veröffentlich, erscheint davon nur einer auf der Startseite. Wird eine verzögerte Veröffentlichung eingestellt, sodass die 5 Artikel an verschiedenen Tagen online gehen, erscheint jeder einzelne Artikel zu seinem Zeitpunkt auf der Startseite. Das führt zu einer erhöhten Sichtbarkeit.

Auch für Social Media ist es nicht gut, wenn mehrere Artikel gleichzeitig veröffentlicht werden. Denn dann gehen auf den induux Social Media Kanälen durch die Content-Distribution Eure Posts direkt nacheinander raus. Besser ist es, wenn Ihr jeden Tag mit einem Post aktiv seid, anstatt ein mal pro Woche mit fünf Posts.

Wirkungsvolle Titel für Artikel, Videos, Dokumente

Der Titel einer Seite auf induux und der davon abgeleitete URL sind mit die stärksten Kriterien für die Reichweite via Google, induux & Social Media.

Dies betrifft Seiten für Artikel, Videos und Dokumente. Für den Titel gibt es zwei Schwerpunkte:

1. Titel für die Suchmaschine

2. Titel mit Hashtags

Der Titel für die Suchmaschine

User gelangen im Internet hauptsächlich via Suchmaschinen wie Google & Co. auf Webseiten. In den Suchmaschinen geben sie ihre Suchanfrage ein. Also muss der Titel der Webseite möglichst passend einer Suchanfrage geschrieben werden.

Stell Dir einfach vor, was Deine Zielperson in Google eingibt! - So sieht auch idealerweise der Titel Deines Dokumentes aus. Verwende also kaum Bläh- & Füll-Worte sondern Fakten ohne Geschwafel.

Google Eingabefeld

UND: Wenn der Titel für die Suchmaschinen gut ist, dann ist er es auch für den Menschen. Denn Google will ja nur die beste/relevanteste Webseite aus dem großen Internet-Universum für die eine konkrete Anfrage des Menschen vor dem PC/Smartphone finden.

Der Titel mit Hashtag

Hashtagify

Wenn Ihr Worte gleich als Hashtag schreibt, sind diese zum einen für den Menschen und Google lesbar - zum anderen triggern sie die Hashtag-Mechanismen. Das wollt Ihr!

Ein Hashtag beginnt mit einem #-Zeichen. Die Zielplattform ist hier vor allem Twitter, funktioniert aber auf anderen Plattformen wie Facebook.

Beispiel: Statt "IO-Link" schreibt Ihr den relevantesten Hashtag. In diesem Fall "#IOLINK". Zum Herausfinden wertvoller Hashtags gibt es Plattformen.

Manchmal sind die besten Hashtags nicht gerade die schönsten/leserlichsten. Aber dann musst Du entscheiden: Willst du gefunden werden oder einen Orden für die schönste Poesie gewinnen (den Du aber nicht bekommst, weil Deine Seite nicht gefunden wird)?

Beispiele

paper.li
Bier Bot
statt besser
Ziel: Weltmeistertitel verteidigen! Ziel: Weltmeistertitel verteidigen! #FormulaE
Einfacher Sensortausch mit IO-Link Einfacher Sensortausch mit #IOLink
Wusstet ihr’s schon? Wusstet ihr’s schon? #Bier Fakten

Super: #Industrie40: Industrial #IoT wird zur Realität

Durch die Verwendung von Hashtags:

1. Wird der Tweet in Suchfiltern berücksichtigt

2. Kann der Tweet automatisch verteilt werden

2.1 in themenbezogenen Aggregationsseiten wie z.B. von paper.li erscheinen:

2.2 Retweet durch Bots Wie z.B. ein Tweet mit dem Hashtag #Bier durch den Bot @bot_bernd

Fazit

Eine automatische Mehrfachnennung mit mehr Reichweite und der Erhöhung des Lead-Potenzials ist leicht möglich - mit dem richtigen Titel auf induux. Damit relativiert sich auch der Aufwand fürs Online-Bringen. Zudem werden diese Seiten auch häufiger direkt auf der Plattform angeklickt.


Anhänge

Diese Seite hat noch keine Anhänge, du kannst aber neue hinzufügen.