Steuergerät: Aufbau, Funktion, Vernetzung

Aus induuxWiki

Was ist/sind Steuergeräte? Definition:
Steuergeräte regeln und steuern Maschinen, Anlagen oder andere elektronische Bereiche. Die elektronischen Module zählen zu den embedded systems (eingebettete Systeme). Auf Englisch heißen sie ECU = electronic control unit.

Synonym(e): ECU, ECM


Einsatz

Eingesetzt werden Steuergeräte meist in Zündungen oder in Dieselmotoren zur elektronischen Regelung. Der Kfz-Bereich ist ein großes Einsatzgebiet. Ebenso sind die Steuergeräte im Tachometer, Drehzahlmesser, Tankstandsmesser oder Öldruckmesser im Gebrauch. Dort sind sie jeweils mit Sensoren verbunden und überwachen die Messung, Signale und Funktionsfähigkeit des Sensors. In einem modernen Kfz gibt es zehn oder mehr Steuergeräte, die sich auf das Auto verteilen.

Funktion

Eingebettete Systeme werden bei der Steuerung, Regelung und Überwachung von Anwendungen eingesetzt. Grundsätzlich arbeiten Steuergeräte nach dem Prinzip: Eingabe - Verarbeitung - Ausgabe (EVA-Prinzip). Dies ist eine allgemeine Funktionsweise der Datenverarbeitung. Bei der Eingabe kommen die genannten Sensoren zum Einsatz, welche eine bestimmte Messgröße ermitteln, z. B. Temperatur, Drehzahl oder Druck. Der Wert wird nun mit einer Sollgröße verglichen und bei Abweichung korrigiert das Steuergerät mithilfe von Aktoren die physikalische Kenngröße, sodass Sollwert und Istwert übereinstimmen. In neueren Fahrzeugen sind die elektronischen Module über unterschiedliche Systembusse miteinander verknüpft. So wird eine ganzheitliche Kommunikation der Steuergeräte, über alle wichtigen Prozesse und Daten im Auto, gewährleistet.


Software

Steuergeräte werden in der Regel von Automobilzulieferern entwickelt und produziert. Hersteller geben lediglich den Auftrag zur Fertigung und legen eine bestimmte Softwareausstattung fest, damit unterschiedliche ECUs verschiedener Fahrzeugmodelle nahtlos zusammenarbeiten können.

Steuergeräte reparieren

Ein intaktes Steuergerät ist elementar für Komfort, Sicherheit und Leistung im Fahrzeug. Defekte Steuergeräte reparieren zu lassen ist eine sinnvolle Alternative zum, häufig teuren, Neukauf. Es gibt viele verschiedene Arten und Anwendungsgebiete von Steuergeräten, bspw.:

  • Motorsteuergeräte
  • Airbag Steuergeräte
  • Pumpensteuergeräte
  • ABS Steuergeräte (Antiblockiersystem)

Je nach Werkstatt bzw. Zulieferer werden unterschiedliche Steuergeräte repariert. Fehler erkennt man zum Beispiel daran, dass die Motorkontrolllampe aufleuchtet oder das Auto mehr Kraftstoff verbraucht als normalerweise. Es kann auch passieren, dass der Motor des Fahrzeugs ruckelt oder gar nicht mehr startet. Auch der Ausfall eines Displays auf dem Kombiinstrument oder fehlerhafter Tachometer sind Anzeichen für ein defektes Steuergerät. Die Reparatur wird entweder von einer Werkstatt direkt übernommen oder von einem Dienstleister, der in Kontakt mit der Werkstatt steht. Reparaturanbieter sind zum Beispiel c3, Rezek Steuergeräte, Bosch oder Continental.

Vorteile einer Reparatur

  1. Kosten einsparen
  2. Fehlerhaften Befund vermeiden; professionelle Diagnose notwendig, um Zustand des Geräts zu ermitteln und eventuell unnötigen Austausch zu vermeiden
  3. Nachhaltiger als Neukauf - bei der Reparatur eines defekten Steuergeräts wird weniger Energie aufgewendet