Prozesssensoren

Aus induux Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prozesssensoren lassen sich die wichtigsten Parameter von Fluiden kontrollieren und messen – egal ob Druck, Füllstand, Strömung, Temperatur oder die Stellung von Ventilen. Die Anwendungsbereiche reichen von der simplen Überwachung und Anwesenheitskontrolle der Medien bis hin zur genauen Messung mit kalibrierfähigen Sensoren. Die Verwendung der Mikroprozessortechnologie erlaubt die Einstellung einer Vielzahl von Parametern. Neben der Parametrierung vor Ort bieten IO-Link-fähige Sensoren hier eine einfache Art der Kommunikation und Parametrierung direkt aus der Steuerung heraus. Zur Weiterverarbeitung der Prozessdaten stehen Schalt- und Analogausgänge zur Verfügung. Die Datenübertragung zur Steuerung kann auch via Bussystem (AS-Interface) erfolgen. Über eine 4-stellige alphanumerische Anzeige werden die Prozess- und Einstellparameter vor Ort angezeigt. Da die Sensoren überwiegend im direkten Kontakt mit dem Medium stehen, wurde bei der Konzeption der Geräte und bei der Auswahl der Materialien besonderes Augenmerk auf die hohen Anforderungen in den Applikationen gelegt. Hierzu zählen insbesondere Druck-, Vibrations- und Schockfestigkeit, Medien- und Temperaturbeständigkeit, EMVFestigkeit und eine hohe Schutzart.

Mehr dazu

Angebote zu Prozesssensoren

Letzter Bearbeiter:
ifm electronic gmbh ifm electronic gmbh