Industriestoßdämpfer

Aus induuxWiki
Letzter Autor: Jana Könekamp, , 2.996 Zeichen
🎓 Industriestoßdämpfer sind eigenständige, nach dem Verdrängungsprinzip arbeitende Dämpfungselemente.

Sie sorgen dafür, dass bewegte Massen über den gesamten Hub gleichmäßig abgebremst werden. / Definition

Synonym(e): Stoßdämpfer, Dämpfer

Industriestoßdämpfer sind wartungsfreie, einbaufertige hydraulische Elemente. Industriestoßdämpfer weißen eine hohe Energieaufnahme auf und bremsen damit Stöße ab. Durch Weiterentwicklung, Optimierung der Dichtungs - und Gleiteigenschaften und Innovationen wie Membranspeicher, Dichtungen und Druckhülsen in Topf-Form erhöht sich die Dämpfungsleistung immer weiter und ermöglicht eine längere Lebensdauer.

So lässt sich der effektive Massenbereich erheblich erweitern, was Anwendern mehr Spielraum bezüglich der Dämpfergröße und der Ausnutzung der Maschinenleistung gibt. ACE bietet zu dieser und allen anderen Dämpferserien eine breite Palette passenden Zubehörs. Dadurch entfällt die kosten- und zeitintensive Eigenanfertigung von Montageteilen.

Aufbau

Ein Industriestoßdämpfer besteht aus:

  • Gehäuse
  • Kolbenstange
  • Mutter
  • Aufprallkopf

Verarbeitet werden unterschiedliche Materialien. Dazu gehören, Stahl, Edelstahl, Kunststoff.

Funktionsweise

Industriestoßdämpfer haben die Funktion, die Masse mit konstanter Bremskraft über die gesamte Bremsstrecke schonend und gleichmäßig über den Hub abzubremsen.

Industriestoßdämpfer arbeiten indem über die von außen eintretende beschleunigte Kraft , bewegte Energie auf die Kolbenstange ausgeübt wird.

Durch die Kraft wird die Kolbenstange in das Innere gedrückt. Dabei wird das Öl durch vorhandene Drosselbohrungen durch den Kolben verdrängt und durch einen internen Speicher kompensiert. Die eingeleitete Energie wird dabei in Wärme umgewandelt. Die Drosselbohrungen sind so platziert, dass die Masse mit gleichmäßiger Dämpfkraft abgebremst wird. Durch den Widerstand erfolgt eine Abbremsung der Einfahrgeschwindigkeit.

Während des gesamten Bremsvorgangs bleibt der hydraulische Druck konstant.

Es gibt Stoßdämpfer in verschiedenen Ausführungen. Die manuell einstellbare Variante ermöglicht, dass die benötigte Dämpfung exakt eingestellt werden kann.

Einstellbare Stoßdämpfer sollten weder zu weich noch zu hart eingestellt werden, um Erschütterungen und Schäden an der Maschine zu vermeiden.

Vorteile von Industriestoßdämpfern

  • sichere, zuverlässige Produktion
  • hohe Standzeit der Maschinen
  • leichte, preiswerte Konstruktionen
  • Verringerung der Belastung für die Maschine,
  • Verkürzung der Bremszeit
  • Lärmreduzierung
  • Erhöhung der Produktionsgeschwindigkeit (Gewinnsteigerung)

Dämpfungstechnik

Weitere Bereiche der Dämpfungstechnik sind

  • Kleinstoßdämpfer
  • Strukturdämpfer
  • Stoßdämpfungsplatten
  • Palettenstopper
  • Sicherheitsstoßdämpfer

Einsatzbereich

  • Maschinenbau (z.B. bei Schwenkeinheiten, Drehtischen, Roboterarmen)
  • Anlagenbau