DESINA - Installation standardisieren

Aus induuxWiki
Letzter Autor: Philipp, , 1.494 Zeichen
Verlinke diesen Wiki-Artikel mit https://wiki.induux.de/DESINA
🎓 DESINA ist ein Standard für die elektrische, hydraulische und pneumatische Installation von automatisierten Werkzeugmaschinen sowie Produktionssystemen. Das Konzept bringt durch eine verteilte Netzstruktur die Elektronik aus dem Schaltschrank in das Maschinenfeld. So wird Platz gespart, Montage- und Servicezeiten durch standardisierte Verdrahtungstechnik minimiert und somit auch Kosten gesenkt. Das Akronym DESINA leitet sich von DEzentralisierte und Standardisierte INstAllationstechnik für Werkzeugmaschinen und Produktionssysteme ab.
Synonym(e): Dezentralisierte und Standardisierte Installationstechnik


Woher kommt DESINA?

Erstellt und veröffentlicht wurde DESINA vom Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken in zusammenarbeit mit der Technischen Universität in München.

Ist DESINA eine Norm?

Nein, DESINA ist keine Norm.

Es ist "nur" ein Standard, der den Werkzeugmaschinenbauern eine Vereinheitlichung bringen soll.

Wie ist DESINA definiert?

DESINA konforme Kabel müssen eine Ummantelung aufweisen, die gegen industrielle Schmierstoffe beständig sind. Die Kabel sind farblich markiert:

  • orange = Servokabel, geschirmt
  • grün = Messsysteme, geschirmt
  • violett = Feldbus, Hybridfeldbuskabel
  • gelb = Sensor- / Aktorkabel, ungeschirmt
  • schwarz = Leistungskabel, ungeschirmt
  • grau = 24 V Steuerleitung, ungeschirmt