Auftragssysteme für Flüssigkeiten, Klebstoffe & Co.

Aus induuxWiki

Was ist/sind Auftragssysteme? Definition:
Auftragssysteme sind Komponenten für Laminier-, Beschichtungs- oder Druckaufgaben. Eingesetzt werden diese in verschiedenen Branchen wie dem Textilbereich, der Papierindustrie oder der Verpackungsindustrie.

Synonym(e): Flüssigkeitsauftrag, Klebstoffauftragssysteme,


Einsatzgebiete

  • Drucktechnologie
  • papierverarbeitende Industrie
  • Folienverarbeitung
  • Verpackungsindustrie
  • Textilbranche
  • Walzenbeschichtung

Kennwerte

  1. Auftragsgewicht
  2. Feststoffgehalt
  3. Viskosität
  4. Fließverhalten
  5. Produktionsgeschwindigkeiten

Beschichtungstechniken

  • Rasterwalzen
  • Glattwalzen
  • Kommarakel
  • Breitschlitzdüsen
  • Meyer Rakel
  • Doppelauftrag
  • Sonderformen

Hersteller

Coatema
Coatema ist Anbieter von über 35 verschiedenen Auftragssystemen für das Beschichten und Drucken. Auftragssysteme für Folien, Textilien oder Papier für die kontinuierliche Beschichtung/Drucken, wie auch für die Beschichtung/Drucken oder Lamination von Einzelstücken aus Glas, Metall, Karton und anderen Materialien sind vorhanden.
Kroenert
Kroenert ist Hersteller von Beschichtungs-, Druck-, & Kaschieranlagen. Dazu bietet das Unternehmen verschiedene Komponenten an: Auftragswerk, Wickler, Druckwerk, Trocknungssysteme, Befeuchter und Bahnspannung. Das Auftragssystem bei Kroenert kann entweder aus mehreren Walzen oder einer Düse bestehen.
Planatol
Planatol ist sowohl Entwickler und Hersteller von Klebstoffen als auch Systemen zu deren Verarbeitung. Angewandt werden diese bspw. in der Falzklebung im Rotationsdruck oder bei Kaltleimsystemen/-anwendungen. Darüber hinaus ist Planatol in den Branchen der papierverarbeitenden Industrie, der Folienverarbeitung oder der Verpackungsindustrie tätig. Komplettlösungen aus System und Klebstoff sind im Portfolio.
Weko