Big-Bags

Aus induux Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eure Werbung hier?


Was sind Big-Bags? Definition:

Big-Bags sind große, in der Form flexible, aber aus sehr stabilem Kunststoffgewebe hergestellte Behälter. Sie werden im industriellen Kontext zur kurzfristigen Aufbewahrung und zum Transport von Schüttgut genutzt.

Auch oft gesucht: FIBC (Flexible Intermediate Bulk Container)


Big-Bags haben ein großes Fassungsvermögen von 1000 bis 1300 Liter, die Fläche, die durch eine Big-Bag ausgefüllt wird, entspricht ungefähr der Fläche einer Euro-Palette. Big-Bags sind aus Gründen der Stabilität meist aus Polypropylen und wenn es das Einsatzgebiet erfordert, innen beschichtet. Häufig ist die Öffnung oben, hier sind Schlaufen für den Transport angebracht. Für spezielle Schüttgüter gibt es auch Big-Bags, die Einfüll- und/oder Auslaufstutzen haben und in dafür konzipierten Dosierautomaten befüllt und in Entleerungssystemen entleert werden.

Ausführungen Big-Bags

  • Oben komplett offen, geschlossener Boden
  • Oben komplett offen, Auslaufstutzen unten
  • Verschluss oben, geschlossener Boden
  • Verschluss oben, Auslaufstutzen unten
  • Einlaufstutzen oben, geschlossener Boden
  • Einlaufstutzen oben, Auslaufstutzen unten

Weitere Varianten gibt es z.B. in antistatischer Ausführung oder zum Gefahrgut-Transport.

Big-Bag-Entleerstation


Einsatzgebiete von Big-Bags

  • Abfall- und Entsorgungsbranche
  • Transport von Baustoffen
  • Verpackung und Transport für unterschiedlichste Materialien z. B. aus der Lebensmittelindustrie
  • Deichstabilisierung bei (drohenden) Überflutungen, dann mit Sand gefüllt

Vorteile von Big-Bags

  • Wiederverwertbarkeit
  • Geringer Platzbedarf bei der Lagerung, wenn nicht in Benutzung

Big-Bags Angebote

Big-Bags im Lieferanten- & Hersteller-Verzeichnis