Wie funktionieren Schmutzwasserpumpen?

Aus induux Wiki
Auf induux suchen
Anbieter & News
Autoren
Gunnar Wippersteg
JUNG PUMPEN GmbH
aktualisiert am 18.06.2020 - 12:56:10
Angebot
Anzeige
Schmutzwasserpumpen

Eine Schmutzwasserpumpe wird eingesetzt, um verunreinigtes Abwasser zu transportieren. Schmutzwasserpumpen können verschlammtes Wasser bzw. Grauwasser fördern, welches mit Feststoffen wie Sand, Fasern, Haaren und anderen festen Bestandteilen versetzt ist. Für fäkalienhaltiges Abwasser wird jedoch meist eine Hebeanlage verwendet.

Frage/Definition: Was ist/sind Schmutzwasserpumpen?
Auch oft gesucht: Tauchpumpen, Klarwasserpumpen, Abwasserpumpen



Produktion einer Schmutzwasserpumpe am Beispiel vom Marktführer Pentair Jung Pumpen



Je nach Bauart und Motorleistung sowie der Art der geförderten Flüssigkeit unterscheiden sich bei Schmutzwasserpumpen die Fördermengen und Pumpleistung. Klassische Schmutzwasserpumpen, die oftmals auch als Tauchpumpen benannt werden, eignen sich ideal für die Förderung von leicht verschmutzten Wasser, auch Grauwasser genannt. Grauwasser ist häusliches Schmutzwasser ohne Fäkalien.

Aufbau

Bei einer Schmutzwasserpumpe muss auf die richtige Isolierung geachtet werden, um Elektromotor und weitere Komponenten nicht zu schädigen sowie potenzielle Kurzschlüsse zu vermeiden. Teilautomatisierte Schmutzwasserpumpen sind mit einem Schwimmerschalter ausgestattet, der sich mit dem Wasserstand bewegt und so potenziellen Leerlauf verhindert.

Arten & Einsatzgebiete

Schmutzwasserpumpe oberhalb Rückstauebene
Eingebaut in einem Pumpensumpf dient die Schmutzwasserpumpe zur Entsorgung des anfallenden Abwassers aus Waschbecken, Dusche oder Waschmaschine zur Förderung oberhalb der Rückstauebene.

Generell können Schmutzwasserpumpen für den stationären oder mobilen Einsatz verwendet werden. Sie sind für hohe Fördermengen - zwischen 5.000 und 15.000 Litern pro Stunde - ausgelegt. Eine Schmutzwasserpumpe kann dabei als verschiedene Art für diverse Zwecke verwendet werden:

Als stationäre Schmutzwasserpumpen bezeichnet man Tauchpumpen, die von einem Installateur fest installiert werden und an Ort und Stelle verbleiben. Dies ist vor allem im Sanitärbereich (Badezimmer), in Waschküchen, niedrig gelegenen Garagen oder Außenbereichen ohne ausreichendes Gefälle der Fall. Allgemein dienen sie also der Abwasserentsorgung aus Waschbecken, Duschen, Wasch- oder Spülmaschinen oder Ausgussbecken.

Bei mobil eingesetzten Schmutzwasserpumpen ist keine feste Installation nötig. Die Schmutzwasserpumpe wird einfach mit angeschlossenen Schlauch in das abzupumpende Wasser gesetzt und in Betrieb genommen. Typische Einsatzgebiete sind:

  • Abpumpen von Schwimmbädern, Fischteichen und Regentonnen
  • Bauwirtschaft (z.B. Trockenlegung von Baugruben)
  • Katastrophenschutz - Erste Hilfe bei überfluteten Kellern (Feuerwehr, THW)
Anwendungsgebiete von Schmutzwasserpumpen
  • Trockenlegung und Auspumpen von Teichen
  • Trockenlegung von Räumlichkeiten, z.B. bei Hochwasser und Rohrbrüchen
  • Waschküchen
  • Sanitärbereich
  • Transport von Abwasser
  • Transport von Regenwasser
  • Drainageentwässerung

Wichtig: Bei jeglichen Anwendungsgebieten muss stets auf die Beschaffenheit des zu fördernden Wassers geachtet werden. Kommt die Schmutzwasserpumpe mit Chlor oder Salzen in Verbindung kann dies zu Korrosion führen. Ebenfalls ist die Förderung von Sandanteilen im Wasser zu vermeiden, da diese zu Abrasionen an den im Pumpengehäuse verbauten Laufrädern sowie den Dichtungen führen kann. Folge könnte der Totalausfall der Pumpe sein. Die maximale Wassertemperatur des zu fördernden Mediums beträgt bei den handelsüblichen Pumpen max. 35°C.

Wie funktioniert eine Schmutzwasserpumpe?

Schmutzwasserpumpe / Tauchpumpe im Querschnitt zur Förderung von leicht verschmutzten Wasser.

Für den häuslichen Gebrauch werden in der Regel Kreiselpumpen genutzt. Diese besitzen ein Schaufelrad, welches von einem Elektromotor angetrieben wird und ca. 3.000 U/min erreicht. Das Wasser kann so zum Ausgang des Pumpengehäuses gedrückt und mit Hilfe einer Druckrohrleitung oder eines Schlauches gefördert werden. Der Schlauch bzw. die Druckrohrleitung darf dabei auf keinen Fall einen geringeren Durchmesser als der Leitungsanschluss am Gehäuse aufweisen. Ansonsten könnten Feststoffe, die es durch die Pumpe geschafft haben in der zu engen Leitung stecken bleiben. Aktiviert wird die Pumpe durch einen Schwimmerschalter oder ein externes Steuergerät. Da eine Schmutzwasserpumpe nur ein Laufrad besitzt, ist der Druck der bei maximaler Leistung gemessen werden kann eher gering und normalerweise nicht größer als 1 bar. Das entspricht einer Förderhöhe von 10 Meter.

Schmutzwasser enthält feste Bestandteile unterschiedlicher Größe (z. B. Haare, Faser, Sand etc.). Daher muss zwischen Gehäuse und Laufrad ausreichend Platz vorhanden sein. Die Spalte zwischen Gehäuse und Laufrad bestimmt den sogenannten freien Durchgang. Für die Rückstausicherung von Gebäuden muss der freie Durchgang mindestens 10 mm betragen. Das heißt ins Wasser eingeleitete Feststoffe dürfen nicht größer sein als 10 mm.

Was ist der Unterschied zu einer Klarwasserpumpe?

Klarwasserpumpen werden für Wasser mit einer sehr geringen Verunreinigung verwendet. Hierzu zählt bspw. Regenwasser. Wenn es um das Fördern von chemischen Flüssigkeiten oder stark verunreinigtem Wasser geht, so ist eine Klarwasserpumpe ungeeignet. Eine Klarwasserpumpe besitzt im Gegensatz zu einer Schmutzwasserpumpe mehrere Laufräder. Die Bauteile sind außerdem engspaltiger aufgebaut, da sie nicht für die Förderung von Verunreinigungen ausgelegt sein müssen. Dies ermöglicht das Erreichen von hohen Drücken.

Da Abwasser oft deutlich aggressiver ist als Frisch-/ Klarwasser, kommt es bei Schmutzwasserpumpen zudem durch den stärkeren Abrieb oftmals zu mehr Korrosion als bei einer Klarwasserpumpe.

Technische Spezifikationen

Auf diese Kriterien sollte beim Kauf einer Schmutzwasserpumpe geachtet werden:

  • Korngröße / Partikelgröße: max. Durchmesser für Schmutzpartikel
  • Fördermenge: Pumpleistung in Litern (l) pro Minute / Stunde sowie
  • Förderhöhe: überwindbarer Höhenunterschied in Metern (m)
  • Eintauchtiefe: Tiefe des Einlassens in die Flüssigkeit
  • Absaugniveau: geringster Wasserstand bei korrekter Abpumpleistung
  • Verarbeitung: Material und Robustheit einzelner Komponenten (Metall, Edelstahl, ...) für Rostfreiheit und Stabilität

Checkliste: Das sind die Top-Argumente für eine Schmutzwasserpumpe

Schmutzwasserpumpen dienen im Fall einer Kellerüberflutung auch als effektives Mittel eingelaufenes Regenwasser sicher und effektiv aus dem Gebäude herauszupumpen.
  • Kompakte und leichte Bauweise
  • Vielfältige Einsatz- und Anwendungsmöglichkeiten
  • Am Markt erhältliche Qualitätsprodukte bestechen durch hohe Langlebigkeit
  • Leicht zu installieren
  • Schnelle Selbsthilfe bei überfluteten Kellerräumen
  • Stationär oder mobil einsetzbar
  • Neben einer Hebeanlage effektiver Helfer zur Rückstausicherung

Hersteller von Schmutzwasserpumpen

Jung Pumpen
Jung Pumpen bietet Schmutzwasserpumpen zur Gebäudeentwässerung. Dabei gibt es verschiedene Ausführungen wie U3 K bis U6 K oder US 62 - 253.
KSB
KSB ist ein Anbieter von Schmutzwasserpumpen für Häuser, Gemeinden oder die Industrie. Dabei betreibt das Unternehmen auch ein Service-Center für passende Ersatzteile.
T.I.P
TIP Pumpen hat Schmutzwasser-Tauchpumpen mit den Namen Maxima, DTX und TVX, welche entweder aus glasfaserverstärkten Kunststoff oder rostfreiem Edelstahl bestehen.
ZUWA
ZUWA stellt selbstansaugende Schmutzwasserpumpen bzw. Tauchpumpen für verunreinigten Wasser her. Die Modelle heißen u.a. Vortex, Velo Up oder Supersand und haben teilweise eine ATEX-Freigabe.

Schmutzwasserpumpe kaufen

  • Real.de: Bei real.de gibt es Schmutzwasserpumpen von Güde, Einhell oder metabo.
  • Obi: Der Baumarkt Obi bietet Schmutzwasserpumpen von Einhell, Gardena, Zipper oder Stanley, hauptsächlich für den privaten Einsatz, an. Die Kosten liegen je nach Modell wischen 40€ und 170€.
  • Hornbach: Auch Hornbach führt Schmutzwasser-Tauchpumpen im Sortiment auf. Dabei sind neben Gardena und Einhell auch professionelle und größere Pumpen (bspw. von HONDA) für mehrere tausend Euro online zu bestellen.
  • idealo: Auch Vergleichsportale wie idealo haben für Tests und im Online-Shop Schmutzwassertauchpumpen verfügbar. Diese sind von Makita, Kärcher, Metabo, Güde, Einhell, Jung, Gardena oder Grundfos.

Anhänge

Diese Seite hat noch keine Anhänge, du kannst aber neue hinzufügen.

Ähnliche Artikel zu Pumpen