Online Marketing B2B

Aus induux Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Online Marketing B2B
Diskussion: zum Forum
Keywords: Social Media, B2B, Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn ...
Info: 📢 Der Bereich B2B Online Marketing wird kontinuierlich ausgebaut.
👉Bitte diesen Link speichern!
Mit einem induux Firmen-Profil Pro könnt Ihr hier und bei Industrie-Themen mitschreiben.
Verbesserungen/Fragen bitte via

☎ +49 711 489497-450
Vielen Dank!

Vormerken:
11.10.2017 3. Industrie-Treff
Marketing & Vertrieb

Im B2B Online Marketing gibt es mehrere Kanäle, um die gewünschte Zielgruppe zu erreichen und auszubauen. Es werden noch mehr Kanäle werden. Entscheidend ist die Beantwortung der Frage: Welches Online-Marketing-Orchester für welche Firma/Marke am besten passt; und wie ein Start- sowie Ausbauplan aussieht. Eines ist klar: Ein Ignorieren der Online-Wirkung ist heute nicht mehr möglich.

Nicht ein Kanal, wie z. B. Facebook, führt zum Erfolg. Es kommt auf das gesamte Orchester des Marketings an, deren Instrumente zielorientiert abgestimmt sind. Für die Auswahl der Online-Kanäle hilft es zu fragen:

  • Für welchen Markt? DACH, USA, China ...
  • Für welche Zielgruppe? ... Einkäufer, Konstrukteur, Mitarbeiter, Studenten ...

Social Media Marketing

Online Marketing B2B, Social Media
Social-Media-Nutzung in der Industrie

Websites

Die Website ist das Zentrum jedes Online-Marketing-Orchesters. Trotz aller Maßnahmen auf anderen Plattformen, ist die Website (Homepage) der digitale Heimathafen, der im Link-Zentrum steht.

Suchmaschinenmarketing (SEM)

Suchmaschinenmarketing ist das Marketing zur Erhöhung der wirkungsvollen Sichtbarkeit in den Suchmaschinen.

SEM besteht aus

Media Planung

Rechtliche Rahmenbedingungen

Beim Onlinemarketing gibt es einige rechtliche Regelungen zu beachten. Dazu gehören:

  • Urheberrecht
  • Datenschutz
  • Wettbewerbsrecht
  • Persönlichkeitsrecht
  • Recht am eigenen Bild
  • Arbeitsrecht

siehe Folien von Dr. Ulbricht im Forum

Initiator dieser Wiki-Seite:
Lightwerk GmbH Lightwerk GmbH