Laserschneidmaschinen: Hersteller, Markt, Gebrauchtmaschinen

Aus induux Wiki
Laserschneidmaschinen
Anbieter, Hersteller, Jobs
Letzter Editor
1723
induux international
aktualisiert am 07.01.2020 - 16:29:40
Angebot
Anzeige
Laserschneidmaschinen

Laserschneidmaschinen funktionieren nach dem thermischen Trennverfahren des Laserschneidens. Beim Laserschneiden gibt es drei verschiedene Methoden: Sublimationsschneiden, Brennschneiden, Schmelzschneiden. Es kann nach 2D-Laserschneidmaschinen und 3D-Laserschneidmaschinen zur Bearbeitung komplexer Werkstücke unterschieden werden.

Frage/Definition: Was ist/sind Laserschneidmaschinen?
Auch oft gesucht: Laserschneiden, Laserschneidanlagen



Funktion

Laserschneiden am Beispiel einer Acrylplatte

Durch den kleinen Fokus des Laserstrahls ist die Schnittfuge bei diesem Verfahren kleiner als bei anderen. Dadurch wird wenig Material aufgeschmolzen und die Energie des Lasers sehr effizient eingesetzt. Durch die geraden Schnittkanten ist eine sehr hohe Bauteilgenauigkeit des Schneidprozesses gewährleistet. Besonders geeignet ist das Laserschneiden für Stahlbleche mit einer Materialdicke bis 20/25 mm. Zum Einsatz kommen in Laserschneidmaschinen meistens CO2-Laser oder Faserlaser. Bei Dickenbereichen, die über 25 mm gehen sind Autogen- und Plasmaschneiden geeigneter.

Methoden des Laserschneidens

Sublimationsschneiden
Der Laserstrahl bringt bei dieser Methode das Material zum Verdampfen. Das verdampfte Material wird durch ein reaktionsarmes Schneidgas, wie Stickstoff, aus der Schnittfuge gedrückt. Anwendung findet diese Methode bei Holz, Plastik oder dünnen Materialien.
Brennschneiden
Bei dieser Methode wird das Material durch den Laserstrahl nur bis zur Zündtemperatur erhitzt. Durch den Einsatz von Sauerstoff als Schneidgas verbrennt das Material und oxidiert. Das Oxid schmilzt und die Schlacke wird durch das Schneidgas aus der Schnittfuge getrieben. Angewandt wird diese Methode des Laserschneidens bei unlegiertem Stahl (Baustahl).
Schmelzschneiden
Beim Schmelzschneiden wird das Material vom Laser aufgeschmolzen. Auch bei diesem Verfahren wird Stickstoff als Schneidgas verwendet, um das geschmolzene Material aus der Schnittfuge zu drücken. Diese methode eignet sich bei legiertem Stahl (Edelstahl).

2D Laserschneidmaschinen

2D Laserschneidanlagen sind dafür da, schnell und flexibel diverse Materialien und Konturen zu bearbeiten. Die bearbeiteten Bauteile finden dann in den verschiedensten Bereichen ihren finalen Einsatz:

  • als Gehäuseabdeckungen von HiFi Anlagen
  • als Bauteile für Musikinstrumente
  • als Sägeblätter

3D Laserschneidmaschinen

Dank der 3D Laserschneidtechnologie können auch komplizierte räumliche Bauteile bearbeitet werden - wie bspw.:

  • warmumgeformte Bleche
  • Fahrzeugkarosserien
  • Rohre (u.a. für die Architektur oder im Fitnessbereich/bei Fitnessgeräten)

Anwendungsgebiete

Hersteller

TRUMPF
produziert und vertreibt Anlagen, die zum Laserschneiden vieler Materialien geeignet sind. Dazu gehören die Reihen TruLaser Serie 1000 bis TruLaser Serie 8000 sowie das TruLaser Center 7030, einem Laservollautomaten.
Messer Cutting Systems
stellt Laserschneidmaschinen/Laserschneidanlagen her. Hier können Bleche mit einer Blechdicke von 0,1mm bis 25mm bearbeitet werden.

Gebraucht kaufen

Laserschneidmaschinen könne bei verschiedenen Herstellern und Anbietern - auch online - gekauft werden.

Anhänge

Diese Seite hat noch keine Anhänge, du kannst aber neue hinzufügen.

Ähnliche Artikel zu Laser