Flügelzellenpumpen

Aus induux Wiki
(Weitergeleitet von Flügenzellenpumpen)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Was sind Flügelzellenpumpen?

Flügelzellenpumpen werden auch als Drehschieberpumpen bezeichnet. Vorwiegend sind diese Art von Pumpen für die Förderung von schmierigen Flüssigkeiten wie Öl sowie von Gasen zuständig, wobei die Fördermenge meist konstant bleibt und der Druck relativ gering.

Auch oft gesucht: Flügelzellenpumpe, Drehschieberpumpe, Drehschieber


Einsatz- und Anwendungsgebiete

Flügelzellenpumpen werden oftmals in Umlaufschmiersystemen eingesetzt um das Öl in den Behälter zurückzupumpen, wenn das Gefälle der Rücklaufleitung nicht genügt.


Aufbau und Funktionsweise

Die Flügelzellenpumpe besteht aus zwei Zylindern: einer kleinen Trommel (Rotor) mit Dichtleisten bzw. Flügel, die in einem größeren Zylinder, dem Hohlzylinder, rotiert. Durch den Druck der Zentrifugalkraft werden die Flügel gegen den äußeren Zylinder gedrückt und dichten diesen ab. Dadurch wird der Zylinder in verschiedene Kammern unterteilt und es entstehen ein Saug- und ein Druckraum. So lässt sich Kraftstoff aus Behältern ziehen und durch die Flügel drücken: ein effektiver Kreislauf. Da die Räume abgeschlossen sind, entsteht im Fördertrakt ein Unterdruck, wenn sich das Zellvolumen verändert. Bei hydraulischen Flügelzellenpumpen muss also ganz besonders darauf geachtet werden, dass in dem Bereich keine Volumenveränderung stattfindet.

Wie funktioniert eine Drehschieberpumpe?

Flügelzellenpumpen zählen zu den Verdrängerpumpen und sind daher in 4 Prozessphasen eingeteilt:

  1. Ansaugen
  2. Fördern (Verdichten)
  3. Ausschieben / Pumpen
  4. Druckwechsel

Auch Gase können mit dieser Art von Verdrängerpumpen gefördert werden. Die Pumpen funktionieren bei leichtem und mittleren Druck.

Arten von Flügelzellenpumpen

Verstellbare Flügelzellenpumpen

Bei einer verstellbaren Flügelzellenpumpe ist das Verdrängungsvolumen verstellbar. Dazu gibt es Regelmöglichkeiten, mit denen der Druck- und Volumenstrom reguliert werden kann.

Konstante Flügelzellenpumpen

Diese Art der Pumpe besitzt ein konstantes Verdrängungsvolumen.

Hersteller und Dienstleister

BK-Systems

Die große Hydraulikdienstleistungsfirma BK-Systems beschafft Hydraulikkomponenten aus dem In- und Ausland. In puncto Flügelzellenpumpen ist die Marke Berarma mit den Geräteserien PLP und PVS sehr gefragt. Weitere Informationen können aus ihrer Lagerliste (Flügelzellenpumpen enden mit Kürzel FHRM) und den Firmendetails auf der Website entnommen werden.

Bosch Rexroth

Bosch Rexroth ist ein großer Hersteller im Bereich Antreiben, Steuern und Bewegen und bietet sowohl verstellbare als auch konstante Flügelzellenpumpen an. Sie führen die Geräteserien PVV und PV7 mit dem maximalen Betriebsdruck von 210 Bar (siehe Datenblatt auf Website).

SKF

SKF zählt zu als einer der führenden Technologieanbieter weltweit. Ihre Kapazität schießt Fachwissen in Bereichen wie Lager, Dichtungen und Mechatronik ein. Die Serien FLM von SKF sind elektrische Flügelzellenpumpen für Schmiersysteme.

Siebert Hydraulik & Pneumatik

Der Großhändler Siebert Hydraulik und Pneumatik vertreibt unter anderem Parker Hannifin Flügelzellenpumpen über den hauseigenen Online Shop.

March Pumpen

Die Firma ist Hersteller für leckagefreier Pumpensysteme für die Chemische Industrie, den Anlagenbau, die Umwelt- und Medizintechnik. Sie bietet magnetgekuppelte, rotierende Flügelzellenpumpen zur Förderung kleiner Fördermengen und hohem Betriebsdruck an.