Digitale Transformation

Aus induux Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die digitale Transformation steht im Mittelpunkt der Industrie. Es geht um die Digitalisierung von Geschäftsprozessen in den drei Interaktions-Bereichen:

  1. Mensch-Mensch: Marketing, Vertrieb, Wissensvermittlung ...
  2. Maschine-Mensch: Maschinensteuerung, Bio-Feedback ...
  3. Maschine-Maschine: Industrie 4.0, IIoT ...


Die digitale Transformations ist nichts Neues

Auch wenn alle jetzt darüber sprechen, ist doch die digitale Transformation kein neues Konzept, sondern viel mehr eine kontinuierlich fortgesetzte Digitalisierung unserer Welt die bereits circa 1830 begonnen hat: Seit 1830 wird bereits Elektrizität in der Wirtschaft eingesetzt. 1941 gab es den ersten Computer. 1947 kamen die ersten Dioden und Transistoren zum Einsatz. Seit den späten 1970er-Jahren werden Personalcomputer immer weiterentwickelt. Software, kontinuierliche Internetverbindung und Cloud-Lösungen prägen zunehmend unsere Welt.

Die Digitalen Transformation gibt es seit 1830. Nur hat sich seit 2000 eines zugespitzt: Die nackte Notwendigkeit einer konsequenten digitalen Transformation für Unternehmen, um im Wettbewerb zu bestehen, um als Unternehmen erfolgreich zu sein! Unternehmen, die sich nicht die Möglichkeiten der digitalen Welt zu Nutze machen, werden verschwinden. -- Veikko Wünsche

Gründe für die digitale Transformation

Ein erfolgreiches Unternehmen muss innovativer, kundenorientierter und schneller mit den geldwerten Mehrwerten am Markt sein als der Wettbewerb. Dieses Ziel ist leichter erreichbar, wenn Unternehmen folgende Herausforderungen in den Griff bekommen:

  • die zunehmend komplexere, schnellere und unfokusierte Welt
  • Personalkosten
  • Fachkräftemangel